Anzeige

A39: Einstreifige Verkehrsführung ab Montag

9. März 2017
Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Anzeige
Salzgitter. Auf der Autobahn 39 müssen Kraftfahrer ab Montag, 13. März, zwischen den Anschlussstellen Salzgitter-Lichtenberg und Westerlinde in beiden Fahrtrichtungen erneut mit Behinderungen rechnen. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am heutigen Donnerstag hin.

Anzeige

Grund ist die Fortsetzung der Instandsetzungsarbeiten an den Entwässerungsleitungen. Wie die Behörde weiter mitteilte, wird hierfür für rund zwei Wochen in beiden Fahrtrichtungen eine einstreifige Verkehrsführung eingerichtet. Anschließend kommt es noch für eine weitere Woche zu punktuellen Behinderungen durch kleinere Arbeiten.

Die Landesbehörde bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen und rät Kraftfahrern, im Baustellenbereich besonders im Berufsverkehr deutlich mehr Fahrzeit einzuplanen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Erste Arbeiten an der Entwässerung hatten bereits Ende Januar stattgefunden. Voraussichtlich im Mai werden die Arbeiten fortgesetzt. Sie dienen der Vorbereitung einer Fahrbahnerneuerung, die zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen soll. Die Landesbehörde will hierzu noch rechtzeitig informieren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen