Anzeige

Afrikanisches Trommeln in der Brücke mit Bernd Lange

25. Januar 2018
Bernd Lange gibt Unterricht im Trommlen. Foto: Privat
Fredenberg. Einen Workshop für Trommelinteressierte veranstaltet das Fredenberg Forum am Samstag, den 10. Februar von 14 bis 17 Uhr mit dem Musiker Bernd Lange in der Begegnungsstätte BRÜCKE, Kurt-Schumacher-Ring 4.

Anzeige

Vom Klang afrikanischer Trommeln geht ein Zauber aus, dem man sich nur schwer entziehen kann, die Rhythmen laden zum Tanzen und Mittrommeln ein.

Wer einfach das Spiel zum Beispiel auf der Djembe ausprobieren möchte, wer seine Kenntnisse vertiefen möchte und wer Spaß an rhythmischer Musik hat, ist herzlich willkommen! Die Teilnehmer beschäftigen sich mit der Spieltechnik der afrikanischen Trommel und den verschiedenen Klängen. Es werden diverse Patterns und traditionelle Rhythmen eingeübt. Auch können Rhythmen für die Basstrommeln Kenkeni, Sanban und Dundun erlernt werden, die mit Stöcken gespielt werden. Indem die verschiedenen Trommelstimmen miteinander in Einklang gebracht werden, entsteht ein tolles Gruppenerlebnis und die Musik beginnt zu grooven!

Bernd Lange unterrichtet seit vielen Jahren Djembe, Congas, Schlagzeug und Cajon. Neben Einzel- und Gruppenunterricht in seiner eigenen Musikschule gibt er Schulkurse und Workshops für unterschiedliche Leistungsklassen. Auch in der Begegnungsstätte die Brücke hat er schon mehrere Trommelkurse für Erwachsene und für Kinder geleitet. Außerdem ist er musikalisch aktiv in verschiedenen Bands (unter anderem bei der Folkbeatband DONKEY BRIDGE, beim Percussion-Ensemble MOKEKABA und bei der Afro-Jazz Formation YANI SE) und wirkte an verschiedenen CD-Produktionen mit.

Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Anmeldungen sind unter Tel.: 05341 – 50512, E-Mail: fredenberg-forum@t-online.de oder direkt in der Begegnungsstätte BRÜCKE.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen