Anzeige

Blutiger Familienstreit bei McDonald’s – Frau zieht Messer

8. Januar 2017 von
Hier kam es zu der blutigen Messerstecherei. Foto: Rudolf Karliczek
Anzeige
Lebenstedt. Zwei verfeindete Familien trafen in der McDonald's Filiale an der Konrad-Adenauer-Straße 81 aufeinander und lieferten sich eine blutige Auseinandersetzung.

Anzeige

Wie die Polizei berichtete sei es zuerst zu einem Wortgefecht in ausländischer Sprache gekommen. Daraufhin zog eine 40-jährige Frau ein Küchenmesser und stach auf einen Mann ein (41).

Im weiteren Verlauf soll ein 20-jähriger Mann zusammen mit seinem Vater (48 Jahre alt) auf den 23 Jahre alten Sohn
des Opfers unter Verwendung eines mitgeführten Teleskopschlagstockes eingeschlagen haben. Danach floh das Täter-Trio mit ihrem Auto.

Durch die anschließende Fahndung der Polizei konnten sowohl das Fahrzeug als auch die Beschuldigten ausfindig gemacht werden. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung wurde ein Teleskopschlagstock sichergestellt.

Traurige Bilanz

Das 41-jährige Opfer erleidete Stichverletzungen, wobei lebenswichtige Organe nur knapp verfehlt worden seien. Der Mann liegt nun zur Versorgung im städtischen Klinikum.

Der 23-Jährige erlitt nach Angaben der Poliezi Hämatome an Armen, Beinen und Rücken und sei nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die Polizei ermittelte nun wegen versuchtem Totschlag und gefährlicher Körperverletzung.

Beide Familien sind der Polizei bereits seit Jahren als streitwillig bekannt. Warum es an diesem Abend zu einer Auseinandersetzung kam, konnte bisher nicht ermittelt werden, so ein Sprecher der Polizei Salzgitter.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26