Anzeige

IGS sensibilisiert Fünftklässler im Bereich „Sicherheit“

20. April 2017
Die Klasse 5e der IGS Salzgitter besuchte die Berufsfeuerwehr Salzgitter. Foto: IGS Salzgitter
Anzeige

Lebenstedt. Handynutzung, Datenschutz, Cybermobbing und Feuerwehr – ein breitgefächertes Themengebiet, dem sich die IGS Salzgitter angenommen hat. Und dennoch haben alle Themen eine Gemeinsamkeit, die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler.

Anzeige

Unter dem Motto „Safety first“ steht das Vorhaben „Sicherheit“ und ist im fünften Jahrgang der IGS fest verankert. Es beleuchtet dabei die verschiedensten Aspekte von Sicherheit. „Das Thema wird an unserer Schule groß geschrieben“, berichtet Gesamtschuldirektor Andreas Mainz. „Die zehn bis elf-jährigen Schülerinnen und Schüler bekommen an außerschulischen Lernorten gezeigt, welche Gefahren im Alltag bestehen und wie sie gemeistert werden können. Im Rahmen des normalen Unterrichts werden die Aspekte des Themas in allen Fächern behandelt.“

Reaktionsfähigkeit wird bei Smartphonenutzung im Straßenverkehr stark beeinträchtigt

Beeindruckt waren die Fünftklässler vom Besuch der Berufsfeuerwehr in Salzgitter-Lebenstedt. Hier wurde anschaulich gezeigt, dass die Feuerwehr nicht nur bei Bränden, sondern auch bei Unfällen und gesundheitlichen Notfällen ausrückt. In Zusammenarbeit mit der Verkehrsberatung der Polizei Salzgitter wurden beispielsweise Reaktionstests durchgeführt. Die Schüler stellten erstaunt fest, wie sehr die eigene Reaktionsfähigkeit bei Smartphonenutzung im Straßenverkehr beeinträchtigt wird.

Auch die Medienberatung der Stadt Salzgitter widmete sich dem Smartphone. Auf eindrucksvolle Art und Weise wurde aufgezeigt, wie leichtfertig man mit der eigenen Privatsphäre umgeht, in dem Apps wie Facebook, Instagram oder WhatsApp genutzt werden. Um auch den Eltern Hilfestellungen im Umgang mit sozialen Medien zu geben, wurde im Rahmen eines Elternabends über das Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder aufgeklärt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen