Anzeige

Immendorfer wollen 630 Lichter zum Weihnachtsmarkt anzünden

5. Dezember 2017 von
630 Kerzen sollen für die Buslinie leuchten. Symbolfoto: pixabay
Salzgitter. Am kommenden Samstag, 9. Dezember ab 15 Uhr, laden die örtlichen Vereine und Verbände zum 6. Immendorfer Weihnachtsmarkt ein. Dabei wird auch auf ein aktuelles Thema eingegangen: Der Ausbau der Industriestraße Mitte und die Abbindung Immendorfs. Als Protest sollen entsprechend der betroffenen Buslinie 630 Kerzen entzündet werden.

Anzeige

Auch nachdem der Ausbau auf der letzten Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter bereits beschlossen wurde (regionalHeute.de berichtete), bleibt die Frage noch offen, ob die wichtige KVG-Buslinie 630 den Ort in Zukunft weiter durch den Verkehrsbetrieb bedient und in welchem Umfang.

Um die Wichtigkeit der Buslinie für die Immendorfer sowie Drütter Bürger und Schüler zu unterstreichen, möchten die Weihnachtsmarkt-Planer ein Zeichen setzen: „Rund um das Kirchengelände möchten wir 630 Lichter aufstellen.“ so der Ortsheimatpfleger Otto Vogelsang-Weber. Er bittet die Weihnachtsmarktbesucher, möglichst viele Kirchenkerzen (Stundenbrenner) mitzubringen, die um 17 Uhr zum Glockenschlag gezündet werden sollen.

Der Weihnachtsmarkt

Der 6. Immendorfer Weihnachtsmarkt findet am kommenden Samstag statt. Wie auch in den letzten Jahren wird das Gelände vor der Immendorfer Kirche vorweihnachtlich gestalten. Weihnachtsmarktübliche Artikel werden zum Verkauf angeboten. Mit leckeren Speisen und duftenden Getränken soll auch an das leibliche Wohl gedacht werden. Auch ist eine vorweihnachtliche Überraschung geplant sowie Kutschfahrten durch das adventliches Dorf.

Lesen Sie auch

Bürgerproteste vergebens: Kein Kreisel an Industriestraße

Petition: Bürger von Immendorf und Drütte sammeln Unterschriften

Protest: Immendorfer und Drütter übergeben Unterschriftenliste

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen