Anzeige

Kein Plan nach dem Schulwahn?! – FSJ im Sport

19. April 2017
Die Sportjugend sucht junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Logo: Sportjugend Salzgitter
Anzeige
Salzgitter. Der Kreissportbund Salzgitter und seine Sportjugend sucht junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport ab August 2017.

Anzeige

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. „Immer mehr Schulabgänger berichten, dass Sie zum Zeitpunkt des Schulabschlusses keine genaue Vorstellung haben, wie es eigentlich weitergehen soll“, weiß Clemens Löcke, Vorsitzender des Kreissportbundes Salzgitter. Hier bietet sich ein FSJ an, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und nebenbei den Lebenslauf mit Engagement und Zusatzqualifikationen aufzuwerten.
Bewerben können sich alle Interessierten ab 18 Jahren, die sportlich sind, Lust auf Jugendarbeit haben und eine herausfordernde sowie verantwortungsvolle Aufgabe suchen.

Die Sportjugend Salzgitter ist die Jugendorganisation des Kreissportbundes Salzgitter. Sie ist mit über 9.000 Mitgliedern die größte Jugendorganisation Salzgitters. Zu den Aufgaben im FSJ bei der Sportjugend Salzgitter zählen insbesondere die aktive sportliche Unterstützung von Vereinen, die Betreuung von Bewegungsangeboten in Kindertagesstätten und Schulen sowie die Mitarbeit an spannenden Projekten. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des Kreissportbundes unter http://www.kreissportbund-salzgitter.de/sportjugend.html.

Bewerbungen nimmt die Sportjugend Salzgitter bis zum 15. Mai 2017 bevorzugt per E-Mail an bludau@kreissportbund-salzgitter.de entgegen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26