Anzeige

Max Giesinger entert die Bühne vor dem Schloss Salder

9. August 2017
Max Giesinger wird im Rahmen des Kultursommers in Salder auftreten. Foto: Stadt Salzgitter/ Andre Kugellis / Klaus Sahm
Salder. Am morgigen Donnerstag tritt um 20 Uhr Max Giesinger im Rahmen des Kultursommers in Salzgitter vor dem Schloss Salder, Museum der Stadt Salzgitter, auf.

Anzeige

Max Giesinger denkt, hinterfragt, bleibt nicht stehen, will weiter kommen. Schon mit seinem ersten Album „Laufen lernen“ hat er gezeigt, dass in ihm ein Liedschreiber von hoher und eigenständiger Qualität steckt. Aber es braucht eben seine Zeit, um zu finden, was das „Eigene“ überhaupt ist. Gerade, wenn man einen Umweg genommen hat. Sicher war seine Erfahrung, die er als Finalist bei „The Voice of Germany“ sammelte, eine wichtige – und wenn auch nur, „um herauszufinden, welchen Weg in dieser Branche ich auf keinen Fall gehen möchte“, wie er nachdenklich berichtet. Nach der großen TV-Hysterie folgte nicht die große Ernüchterung. Sondern vielmehr ein „Jetzt erst Recht“-Gefühl. Sein Debüt-Album „Laufen lernen“ finanzierte er via Crowdfunding. Mit diesem ersten Album hat er gezeigt, dass in ihm ein Liedschreiber von hoher und eigenständiger Qualität steckt. Genau wie das Debüt trägt auch sein zweites Album einen programmatischen Titel – „Der Junge, der rennt“.

Eintrittskarten für das Konzert gibt es in den Bürgercentren der Stadt Salzgitter in Lebenstedt und Salzgitter-Bad, sowie bei Young Ticket Event.

Parkmöglichkeiten

Ortskundige Besucher sollten nach Möglichkeit Parkplätze im weiteren Umkreis des Schlosses nutzen. Es stehen zwar in mittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes kostenlose Parkmöglichkeiten auf der Wiese hinter dem Schloss und auf dem THW-Gelände an der Straße Hinter dem Knick sowie auf dem Gelände der Firma Möhlenhoff an der Museumstraße zur Verfügung. Aufgrund der zu erwartenden vielen auswärtigen Gäste sowie der an diesen Tagen eingerichteten Einbahnstraßenregelung, die von der Einmündung Museumstraße in die Straße Hinter dem Knick bis Einmündung Gerichtsweg führt, kann es zu Schwierigkeiten bei der Parkplatzsuche kommen.

Einlass auf das Veranstaltungsgelände ist nur über die Straße Hinter dem Knick gegenüber dem Schlossteich. Nach Möglichkeit sollten Besucher aus Salzgitter mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Salder ist über die Buslinien 612 und 613 (Lebenstedt-Gebhardshagen-Salzgitter-Bad) erreichbar. Auskünfte über die genauen Fahrzeiten sind auf der Internetseite der KVG erhältlich: http://www.kvg-braunschweig.de/

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen