Anzeige

Musikalische Eröffnung des Reformations-Symposiums

9. Februar 2017
Die Gruppe ARTonal wird Musik aus der Zeit der Reformation spielen. Foto: ARTonal
Anzeige

Salzgitter. Am 17. Februar um 19 Uhr wird der Chor ARTonal Musik aus der Zeit der Reformation in der St. Andreaskirche in Lebenstedt darbieten.

Anzeige

Der Geschichtsverein Salzgitter lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Salzgitter im 500. Jahr der Reformation“ von Freitag, 17. Februar, bis Sonntag, 19. Februar, zu einem Symposium in die Kulturscheune in Lebenstedt ein.

Im Rahmen des Programms wird am 17. Februar, um 19 Uhr, die Veranstaltung in der St. Andreaskirche in Lebenstedt mit einer Musik und Vorträgen begonnen.

Der Chor ARTonal umrahmt den Vortrag von Prof. Dr. Arnd Reitemeier (Göttingen) über die „Einführung der Reformation in Norddeutschland“ mit Musik aus der Reformationszeit. Werke von Clement Jannequin (1485-1558), Michael Prätorius (1571-1621) – ehemals Prior des Klosters Ringelheim -, Nikolaus Decius (um 1485 –etwa 1546), Herzogin Sophia-Elisabeth (1613-1676), Johann Rosenmüller (1620 – 1684), Heinrich Schütz (1585 -1672), Johann Sebastian Bach (1685 – 1750), Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) und anderen werden gesanglich vorgestellt. Zur Eröffnung der Veranstaltung in der Kirche werden Bürgermeister Stefan Klein, Propst Joachim Kuklik und Dr. Jörg Leuschner sprechen. Der Eintritt zu der Eröffnungsveranstaltung ist kostenlos.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26