Anzeige

Salzgitter AG bestätigt Durchsuchung durch Bundeskartellamt

5. September 2017 von
Der Konzern wurde vom Bundeskartellamt genau unter die Lupe genommen. Foto: Salzgitter AG
Salzgitter. Wegen des Verdachts illegaler Preisabsprachen zwischen mehreren deutschen Unternehmen der Stahlindustrie, wurden im August mehrere Räumlichkeiten vom Bundeskartellamt durchsucht. Hiervon betroffen war jüngst auch die Salzgitter AG. Dies bestätigte der Konzern heute auf Rückfrage von regionalHeute.de und lieferte eine entsprechende Stellungnahme.

Anzeige

Der Konzern teilt mit:

„Die Salzgitter AG bestätigt, dass am 22. August 2017 bei mehreren Gesellschaften des Salzgitter-Konzerns Durchsuchungen des Bundeskartellamts wegen des Verdachts kartellrechtswidrigen Verhaltens stattgefunden haben. Das Unternehmen hat alle gewünschten Unterlagen zur Verfügung gestellt. Da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt, bitten wir um Verständnis, dass derzeit weitere Angaben nicht erfolgen können.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen