Anzeige

„Stunde der Wintervögel“ – NABU veranstaltet Vogelzählung

7. Januar 2017 von
Eine Mitarbeiterin des NABU erfreut sich am Anblick eines Wintervogels. Foto: Alexander Panknin
Anzeige
Thiede. Der NABU Salzgitter veranstaltete am heutigen Samstagmorgen die jährliche Vogelzählung "Stunde der Wintervögel" und lud dazu alle Naturbegeisterten zum Bürgerwald in Thiede ein.

Anzeige

Der Naturschutzbund (NABU) erhebt deutschlandweit jedes Jahr zweimal aktuelle Zahlen zum Vogelvorkommen. Die diesjährige Winterzählung unter dem Motto „Stunde der Wintervögel“ befasst sich mit den in unseren Gefilden verbleibenden Vogelarten.

Stellvertretender Vorsitzender des NABU Salzgitter Frank Krause Foto: Alexander Panknin

Stellvertretender Vorsitzender des NABU Salzgitter Frank Krause. Foto: Alexander Panknin

Auch in Salzgitter Thiede wurde heute trotz eisiger Kälte zusammen mit Freiwilligen fleißig nach Vögeln Ausschau gehalten. Das vierte Mal leitete der stellvertretende Vorsitzende Frank Krause die kleine Exkursion in die Welt der Vögel.

Um 10 Uhr trafen sich alle Beteiligten am Kindergarten Thiede. Nach einer kurzen Einführung und Vorstellung des Projekts pirschte man sich über den Ellernweg gemeinsam am Bürgerwald entlang. Dieser wurde auf einer von der Stadt gepachteten Grünflache angelegt und soll hier mindestens 30 Jahre zu einem prächtigen Wald gedeihen.

Bislang wachsen hier hauptsächlich Sträucher und kleineres Buschwerk, diese würden den Tieren, so Krause, als idealer Aufenthaltsort im Winter dienen. Für die Wintervögel gäbe es hier eine gute Futterquelle. Kleinere Spinnen, seien auch jetzt noch unter den Steinen zu finden. Bislang nicht gefrorenes Gewässer, wie zum Beispiel in Form des Bachlaufs Riede seien dankbar angenommene Orte zum Trinken.

Wie funktioniert die Zählung

Fleißige Vogelzähler bei der Arbeit. Foto: Alexander PankninEine Stunde lang, suchte man bei einem gemütlichen Spaziergang den Himmel und Boden nach Vögeln ab. Auf einem vorher ausgehändigten Handzettel mit Erkennungstafel, konnten die Teilnehmer ihre Beobachtungen eintragen. Wer wollte wurde aufgerufen sein Ergebnis dem NABU zuzusenden, im Nachgang wird dieser dann ein statistisches Durchschnittsvorkommen jeder Vogelart in Deutschland ermitteln. „Auch wenn man mal daneben liegt“, durch die Vielzahl der erfassten Werte sei das Ergebnis trotzdem repräsentativ und würde wichtige Aufschlüsse über den Bestand geben, so Krause.

Wer kann mitmachen

Grundsätzlich bittet der NABU alle engagierten Bürger bei den Vogelzählungen zu helfen, auch ohne bei einer offiziellen Zählungsveranstaltung dabei zu sein, sogar vom heimischen Küchenfenster aus, könne man verwertbare Zahlen ermitteln, dabei sei es aber wichtig, dass man jede Vogelart an einem Ort nur einmal zählen würde, sonst könnte es schnell zu Doppelnennungen kommen. Entsprechende Informationen zum Thema findet man auf www.nabu.de, die meisten Regionen haben auch Ortsgruppierungen des Naturschutzbundes.

NABU Vogelzählung in Thiede Gruppenbild. Foto: Alexander Panknin

NABU Vogelzählung in Thiede Gruppenbild. Foto: Alexander Panknin

Lesen Sie auch:

NABU sucht Freiwillige für Vogelzählung am Wochenende

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26