Anzeige

„Tigers“ Salzgitter distanzieren sich von Sex-Vorwürfen

20. September 2017 von
Der Box-Trainer soll eine Liebes-Beziehung mit einem dort trainierenden Mädchen geführt haben. Archiv: regionalHeute.de
Salzgitter. Der Box-Club „Tigers“ geriet unlängst in die Schusslinie. Dort habe es offenbar einen sexuellen Übergriff auf ein im Verein trainierendes minderjähriges Mädchen gegeben, so der Vorwurf. Der Verein distanzierte sich von den Vorwürfen und beruft sich auf die laufenden Ermittlungen.

Anzeige

Der Verein distanziert sich

Seit Jahren engagieren sich die „Tigers“ mit über 400, meist jugendlichen, Mitgliedern in zahlreichen sozialen Projekten in und um Salzgitter. Nun geriet der Box-Verein in die Schlagzeilen. Ein minderjähriges Mädchen soll von einem der Trainer des Clubs sexuell angegangen worden sein. Der Beschuldigte sei von der Polizei zunächst festgenommen, später wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Der Beschuldigte habe den Sachverhalt grundsätzlich eingeräumt, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig auf Anfrage mit. „Angesichts des Geständnisses, fehlender Vorstrafen und des Umstandes, dass nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht von weiteren Betroffenen auszugehen ist, ist kein Haftgrund ersichtlich“, so Christian Wolter, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Nach Recherchen unserer Redaktion habe der Beschuldigte vermeintlich schon länger eine heimliche Liebes-Beziehung zu dem Mädchen gehabt, die jetzt ans Licht gekommen sei.

Kocer bei der Verleihung des Integrationspreises 2015. Archiv: regionalHeute.de

Kocer wollte sich nicht äußern

Mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen wollte sich auch der Tigers-Vereinschef Abdullah Kocer nicht zu du den Vorwürfen äußern, verwies jedoch auf eine offizielle Stellungnahme des Vereins. Darin distanzierte man sich bereits offiziell von der Tat und den in den Medien verbreiteten Vorwürfen. „Dies ist ein Fehler eines Einzelnem und hat mit allen anderen Ehrenamtlichen nichts zu tun“, heißt es in dem kurzen Statement. Der Beschuldigte sei bereits vom Training ausgeschlossen worden. Eine Teilnahme der Salzgitteraner Boxer an dem 1. Integrationsturnier des BAC Wolfenbüttel wurde kurzfristig abgesagt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen