8. Entscheiderinnenabend: 140 Frauen ließen sich begeistern

25. Oktober 2018 von
Von links: Claudia Kayser (Leiterin der Direktion Wolfsburg bei der Volksbank BraWo), Paul Johannes Baumgartner und Edda Kristof-Goeman (Volkswagen). Fotos: Nick Wenkel
Wolfsburg. Rund 140 Frauen, Unternehmerinnen und Führungskräfte hörten am heutigen Donnerstagabend gebannt zu, als Wissenschaftler und Journalist Paul Johannes Baumgartner sie in die Welt der Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung entführte. An einem kurzweiligen Abend wurde zudem das Geheimnis gelüftet, warum mehr Begeisterung mehr Erfolg bedeutet.

Die Netzwerkveranstaltung „Entscheiderinnenabend“ wurde bereits 2015 von der Volksbank BraWo ins Leben gerufen. Dieses mit verschiedenen Diskussionsthemen angereicherte Format richtet sich an Entscheiderinnen in der Region und soll den Frauen eine Plattform für aktives Netzwerken bieten. Dass bei der mittlerweile achten Veranstaltung wieder zahlreiche Frauen für den Abend überzeugt werden konnten, freut Organisatorin Claudia Kayser (Volksbank BraWo, Leiterin der Direktion Wolfsburg). „Ich freue mich, dass wir wieder so viele Frauen zusammenbringen konnten, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten“, so Kayser.

Begeisterung: Ein strategisches Spiel

Als Special Guest konnte dieses Mal Paul Johannes Baumgartner gewonnen werden. Baumgartner, selbst Journalist und Wissenschaftler, erläuterte den rund 140 Frauen, warum mehr Begeisterung, mehr Erfolg bedeutet. Für den Kommunikationstrainer ist es die Begeisterung, die alle großen Persönlichkeiten gemein haben. „Wer seinen Job liebt und begeistert auf der Arbeit ist, kann gar nicht anders als erfolgreich sein“, ist eine Kernbotschaft Baumgartners. Doch kann diese Begeisterung überhaupt erlernt werden? Baumgartner ist davon überzeugt. „Ja, denn Begeisterung ist ein strategisches Spiel mit der Erwartungshaltung des Gegenübers. Bleibe ich unter der Erwartungshaltung, enttäusche ich. Erfülle ich die Erwartungshaltung, stelle ich zufrieden. Schaffe ich es, die Erwartungshaltung meiner Kunden und Mitarbeiter zu übertreffen, dann begeistere ich und werde weiterempfohlen“, so der Kommunikationstrainer.

Wie man Frauen und Männer begeistert

140 Frauen, 0 Männer. Die Bilanz am 8. Entscheiderinnenabend. Letztlich stellte sich da natürlich die Frage: Begeistern sich Frauen anders als Männer? Auch hier hat Paul Johannes Baumgartner eine klare Meinung. „Einerseits ist Begeisterung sehr individuell, denn Erwartungshaltungen sind sehr spezifisch. Andererseits ist Begeisterung aber auch sehr universell, denn die großen Überschriften sind geschlechterübergreifend. Sie gelten sowohl für Frauen als auch für Männer. Fürs Berufs- und auch Privatleben.“

Die Frauen folgen gespannt den Worten von Claudia Kayser.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26