Ab 15 April: Burgbergstraße stadtauswärts gesperrt

8. April 2019
Symbolfoto: Nick Wenkel
Salzgitter. Die Burgbergstraße außerhalb von Lichtenberg wird ab Montag, 15. April, wegen geotechnischer Untersuchungen für zirka drei Tage voll gesperrt. Darüber informiert die Stadt in einer Pressemitteilung. Die Umleitungsbeschilderung erfolgt am morgigen Dienstag, 9. April. Der Parkplatz Lichtenberg ist von Oelber aus weiterhin zu erreichen.

In diesen drei Tagen werden im Bereich der Serpentine der Burgbergstraße rund 20 Drucksondierungen mit einer Erkundungstiefe von rund 10 Meter gebohrt. Mit Hilfe dieser Sondierungen soll die „Schwächezone“ des Untergrundes lokalisiert werden, damit die geplanten Sanierungsmaßnahmen präzise umgesetzt werden können.

Seit längerer Zeit ist bekannt, dass der Untergrund der Serpentine über das Jahr gesehen eine geringfügige Bewegung vollzieht. Diese Bewegung führt immer wieder zu Spannungsrissen an der Oberfläche des vorhandenen Asphalts. Die Spannungsrisse und Bewegungen werden regelmäßig durch Vermessung beobachtet. Die Sanierung der Serpentine ist für das Haushaltsjahr 2021 vorgesehen.

Vollsperrung erforderlich

Eine Vollsperrung der Burgbergstraße stadtauswärts ist wegen dieser geotechnischen Untersuchungen erforderlich. Eine Umleitungsstrecke über Osterlinde wird ab dem morgigen Dienstag, 9. April, ausgeschildert. Darüber hinaus werden in Oelber, Lichtenberg und auf der A 39 Schilder entsprechende Hinweisschilder aufgestellt. Mit Verkehrsbehinderungen ist während der Untersuchungen zu rechnen.

Die Vollsperrung der Serpentine von Lichtenberg aus endet am Parkplatz Lichtenberg. Von Oelber aus ist dieser Parkplatz am Waldrand aber auch während dieser Arbeiten zu erreichen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26