Anzeige

Alstom will Wasserstofftankstelle bauen: Rat soll zustimmen

11. Juni 2018 von
Auf dem Firmengelände von Alstom soll eine Wasserstofftankstelle entstehen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige

Salzgitter. Alstom beabsichtigt auf ihrem Werksgelände in Barum eine Wasserstofftankstelle zum Betanken von Schienenfahrzeugen zu errichten. Hierzu ist die Zustimmung des Rates erforderlich. Bevor Ende Juni die Entscheidung fällt, wird das Thema am Mittwoch im Stadtplanungs- und Bauausschuss behandelt.

Anzeige

Das von Alstom geplante Vorhaben umfasst eine gepflasterte Fläche von 50 mal 25 Metern einschließlich eines Weges und einem Container mit den Außenmaßen von etwa 12,20 Metern Länge, 2,44 Metern Breite und 2,60 Metern Höhe. Bei Bedarf wird ein Tankfahrzeug auf der Fläche abgestellt, das zur Betankung von Zügen dient.

Stadt sieht keine Gründe, die Maßnahme abzulehnen

Laut Verwaltung liegt für den Bereich kein rechtskräftiger Bebauungsplan vor. Unter Berücksichtigung der bestehenden Bebauung sowie der vorhandenen Werksgleise sei der Standort des Vorhabens dem unbeplanten Innenbereich zuzuordnen. Das Vorhaben füge sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung in die Eigenart der näheren Umgebung ein und sei planungsrechtlich zulässig. Gründe, die Zustimmung zu versagen, seien nicht ersichtlich.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen