Anzeige

Aus Salzgitter: Erster Personenzug mit Brennstoffzelle kommt

12. Juli 2018
Coradia iLint ist der weltweit erste Wasserstoff-Brennstoffzellenzug und hat jetzt die Zulassung für den Passagierverkehr erhalten. Foto: Alstom
Salzgitter/Berlin. Alstoms Coradia iLint, der weltweit erste Wasserstoff-Brennstoffzellenzug, hat vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) die Zulassung für den Passagierverkehr im öffentlichen Netz in Deutschland erhalten. Das teilt Alstom in einer Pressemitteilung mit.

Anzeige

Am Donnerstag überreichte Gerald Hörster, Präsident des EBA, Alstom die Bescheinigung zur Zulassung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin. Der Coradia iLint wurde von den Alstom-Teams in Salzgitter, Alstoms Kompetenzzentrum für Regionalzüge, und in Tarbes (Frankreich), Alstoms Kompetenzzentrum für Antriebssysteme, entwickelt.

Der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann erkärte: „Weltpremiere in Deutschland: Mit der Genehmigung durch das Eisenbahn-Bundesamt schicken wir den ersten Personenzug mit Brennstoffzellentechnologie aufs Gleis. Das ist ein starkes Zeichen für die Mobilität der Zukunft. Wasserstoff ist eine echte emissionsarme und effiziente Alternative zum Diesel. Insbesondere auf Nebenstrecken, an denen Oberleitungen unwirtschaftlich oder noch nicht vorhanden sind, können diese Züge sauber und umweltfreundlich unterwegs sein. Deshalb unterstützen und fördern wir die Technologie, um sie weiter in die Fläche zu bringen.“

Ein Schritt zur sauberen Mobilität

„Die Zulassung ist ein wichtiger Meilenstein für unseren Coradia iLint und ein entscheidender Schritt hin zu einer sauberen und zukunftsweisenden Mobilität. Alstom ist unglaublich stolz auf den wasserstoffbetriebenen Regionalzug, der einen Meilenstein in der emissionsfreien Mobilität darstellt und nun in den regulären Fahrgastbetrieb gehen wird“, sagte Wolfram Schwab, Vice President R&D und Innovation von Alstom.

Pilotbetrieb ab Spätsommer

Im November 2017 unterschrieben Alstom und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) bereits den ersten Auftrag über die Lieferung von 14 Brennstoffzellen-Zügen sowie deren 30-jährige Instandhaltung und Energieversorgung. Die 14 Züge werden von Alstom für den Fahrzeugpool der LNVG produziert und sollen ab Dezember 2021 Reisende zwischen Cuxhaven, Bremerhaven, Bremervörde und Buxtehude befördern. Mit dem Erhalt der Zulassung durch das EBA gehen die zwei Prototypen des Coradia iLint in den Pilotbetrieb im Elbe-Weser Netz. Der Start des Fahrgasteinsatzes ist für den Spätsommer geplant.

Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt. Dieser komplett emissionsfreie Zug ist geräuscharm und gibt lediglich Wasserdampf und Kondenswasser ab. Der Coradia iLint zeichnet sich durch mehrere verschiedene Innovationen aus: saubere Energieumwandlung, flexible Energiespeicherung in Batterien sowie intelligentes Management von Antriebskraft und verfügbarer Energie. Gezielt entwickelt für den Einsatz auf nichtelektrifizierten Strecken, ermöglicht er einen sauberen, nachhaltigen Zugbetrieb unter Beibehaltung einer hohen Leistung.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen