Ausbau des Ringgleiswegs erreicht den Prinzenpark

20. März 2019
Jogger und Radfahrer müssen bis ende Mai auf andere Wege ausweichen. Symbolbild: Pixabay
Braunschweig. Der Ausbau des Ringgleiswegs im Bereich des ehemaligen Industriebahngleises rund um die Stadt erreicht in diesen Tagen den Abschnitt zwischen Grünewaldstraße und Ebertallee. Das teilt die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung mit.

An der Westseite der Bahntrasse, am Rande des Prinz-Albrechts-Parks, werde ein bestehender Weg ausgebaut und asphaltiert. Er bleibe bis voraussichtlich Ende Mai für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Als Alternativen stehen der parallel verlaufende Fuß- und Radweg auf der anderen, östlichen Seite der Bahnstrecke oder die Wege innerhalb des Prinzenparks zur Verfügung.

Lesen Sie auch:

Umgestaltung am Ringgleis: So geht es weiter

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26