Ausgebranntes Fahrzeug – Kilometerlanger Stau auf der A36

7. Oktober 2019
Zu einem Unfall sei es nicht gekommen: Das Fahrzeug fing ohne äußerliche Einwirkung Feuer. Symbolfoto: Rudolf Karliczek
Flöthe. Auf der A36 zwischen den Anschlussstellen Klein-Flöthe und Wolfenbüttel-Süd (Fahrtrichtung Braunschweig) staut sich der Verkehr am Montagabend auf einer Länge von mehreren Kilometern. Grund hierfür sei ein defektes Fahrzeug, welches in Brand geraten ist. Wie die Autobahnpolizei auf Anfrage der Redaktion bestätigte, sei die Fahrbahn derzeit nur einspurig befahrbar.

Wie die Autobahnpolizei betont, sei es nicht zu einem Unfall gekommen: Das Fahrzeug habe ohne jede äußerliche Einwirkung Feuer gefangen und brannte vollständig aus. Da die Aufräum- und Bergungsarbeiten noch andauern, konnte die Polizei noch keine Angaben machen, wie lange die Sperrung noch andauern wird. Verletzt wurde niemand. 

 

 

 

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26