Auszubildende von VW hospitieren bei der Lebenshilfe

10. Oktober 2018
Steffen Krollmann, 1. Vorsitzender Lebenshilfe (li.) Joachim Kowol Leitung Arbeit Lebenshilfe (3. v.li.) mit Bewohnern der Wohnstätte Lebenshilfe Salzgitter und Auszubildenden /Jugendvertreter von VW auf dem Gelände der Lebenshilfe in Salzgitter Bad. Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Kürzlich besuchten Auszubildende des VW Werks Salzgitter die Lebenhilfe, um dort eine Woche eine völlig neue Arbeitswelt kennenzulernen.

Der 1. Vorsitzende der Lebenshilfe Salzgitter Steffen Krollmann zeigte sich sehr zufrieden über das Projekt. VW und Lebenshilfe würden bereits auf eine lange und gute Partnerschaft zurückblicken, schon oft habe der Konzern der Einrichtung geholfen. Oft sei dies in Form von Spenden geschehen, schön sei es aber, dass es zudem auch solche Projekt geben würde. Ein Austausch, der die wichtige Arbeit der Lebenshilfe bekannt machen würde, und auch den Menschen in der Einrichtung helfe.

Auch das Engagement der Azubis lobt Krollmann: „Ich hab mich gefreut, dass die jungen Leute gesagt haben, es habe ihnen hier gut gefallen.“ Die Teilnehmer hätten gesehen, wie einfach es ist, mit Menschen umzugehen, die eine Beeinträchtigung haben: „Die haben vielleicht die ein oder andere Besonderheit, aber das ist nichts Schlimmes. Ich kann mich gut mit denen verständigen, ich komme gut mit denen aus, ich kann auch gut mit denen zusammenarbeiten.“

Eren Kücükaya; Huhammed Isbilir; Vincent Kirchner; Senay Inon VW Auszubildene beim Zusammenlegen von Bettwäsche

Ahmed Sagir; Ozan Inci; Büsranur Gören; Daniel Grass

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen