Auto brennt nach Unfall auf der A2 aus

25. August 2019
Das Auto hatte sich bei dem Unfall überschlagen. Fotos: Erarslan
Königslutter. Heute Morgen gegen 9:01 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ochsendorf und Königslutter zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A2 alarmiert. Bereits auf der Anfahrt bestätigte der 2. stellvertretende Stadtbrandmeister Michele Anders die Lage, dass sich das Fahrzeug in Vollbrand befand. Dies berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Der Fahrer des Fahrzeugs sei aus bislang ungeklärter Ursache in Fahrtrichtung Hannover Höhe des Parkplatzes Uhry von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug hatte sich überschlagen. Sofort wurde die Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz mittels Schaumrohr eingeleitet, da beim Eintreffen der Feuerwehr nicht bekannt war, ob sich noch Personen im Wagen befanden. Dies habe sich jedoch nicht bestätigt.

Die mittlere sowie rechte Fahrbahn der A2 habe für den Einsatzzeitraum vollgesperrt werden müssen. Zur Einsatzstelle wurde des Weiteren die untere Wasserbehörde des Landkreises Helmstedt mit angefordert. Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Malteser Rettungsdienstes mit vor Ort. Nach gut einer Stunde getaner Arbeit wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26