Auto gerät ins Schleudern und rammt anderen Fahrer

5. August 2019 von
Der Wagen kam in der Böschung zum Stehen - blieb aber erstaunlich unbeschädigt. Foto: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Durch den Starkregen am Montagabend kam ein VW-Fahrer auf der linken Spur der A39 hinter der Auffahrt nach Salzgitter-Thiede ins Schleudern, stieß mit einem Fahrzeug auf der rechten Spur zusammen und kam auf der Autobahn zum Stehen. Das andere Fahrzeug verließ die Fahrbahn und wurde durch den Aufprall in die Böschung abgedrängt. Verletzt wurde niemand.

An beiden Fahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden. Die Polizei weist darauf hin, dass man dem starken Regen nicht die Schuld an diesem Unfall geben könne, da man seine Fahrweise immer den Witterungsverhältnissen anpassen sollte.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26