Bebauungsplan für „Westlich Michael-Ende-Ring“ liegt aus

7. Mai 2018
Symbolfoto: Archiv
Salzgitter. Zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit liegen die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung für den Bebauungsplan Ghg 54 für Gebhardshagen „Westlich Michael-Ende-Ring“ in Verbindung mit der Änderung des Flächennutzungsplans aus. Das teilt die Stadt Salzgitter mit.

Von Freitag, 11. Mai bis Freitag, 25. Mai können die Pläne im Rathaus der Stadt Salzgitter, Joachim-Campe-Straße 6-8, Salzgitter-Lebenstedt öffentlich eingesehen werden. Sie können im 9. Obergeschoss, Flurbereich zwischen Zimmer 918 und Zimmer 919, montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 Uhr bis 18 Uhr begutachtet werden.

Die Planung ist während dieses Zeitraums auch im Internet unter http://www.salzgitter.de/rathaus/fachdienstuebersicht/stadtplanung/sp_auto_4998.php abrufbar. Das Ziel der Aufstellung des Bebauungsplans ist die Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes um den bestehenden Bedarf an Wohnbauland zu decken. Das Ziel der Änderung des Flächennutzungsplans ist die Darstellung einer Wohnbaufläche.

Weitere Informationen

Auskünfte zur Planung sind in der oben genannten Zeit oder nach telefonischer Vereinbarung auch zu anderen Zeiten im Fachgebiet Stadtplanung der Stadt Salzgitter, Rathaus, 9. Obergeschoss, Zimmer 910 oder 915, unter den Telefonnummern 05341 / 839 –3524 oder –3533 erhältlich.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen