Buntes Programm bei der 39. Braunschweiger Jugendbuchwoche

26. Oktober 2019
Kinder und Jugendliche können ihrer Fantasie freien Lauf lassen bei der 39. Braunschweiger Jugendbuchwoche vom 3. bis zum 8. November. Symbolfoto: Pixabay
Vom 3. bis 8. November findet die 39. Braunschweiger Jugendbuchwoche statt. 18 Autoren besuchen vor allem Braunschweiger Schulen, um im direkten Kontakt mit den Schülern über ihre Bücher, Texte und Illustrationen zu sprechen. Auch die Stadtbibliothek mit ihren Zweigstellen, einige Ortsbüchereien und der Rote Saal im Schloss werden zu Treffpunkten für Lesungen und Diskussionen. Dies teilt der Braunschweiger Jugendbuchwoche e.V. mit.

Spannende Geschichten erleben, zum Beispiel in fremden Welten oder im Alltag spielend, frei erfunden oder mit realem Hintergrund, ernst oder heiter, mit oder ohne Illustrationen – alles sei möglich. Der Kontakt zwischen Buchschaffenden, Leserschaft und Vermittlern, der Austausch und das kreative Miteinander seien wieder die wichtigen Schwerpunkte der Braunschweiger Jugendbuchwoche. Beim traditionellen Montagabend im Roten Saal unter dem Motto „Lesen – Hören – Treffen“ werden im Namen aller anwesenden Autoren Antje Wagner und Daniel Höra Kostproben aus ihren Texten anbieten – zwei Buchschaffende mit wunderbaren Büchern.

Autoren von Nah und Fern

Als Gäste begrüße der Vorstand der Braunschweiger Jugendbuchwoche e.V. bei der diesjährigen Jugendbuchwoche die Autoren Judith Allert, Rüdiger Bertram, Katja Frixe, Lena Hach, Lukas Hainer, Daniel Höra, Anja Janotta, Fabian Lenk, Irene Margil, Annette Roeder, Oliver Schlick, Christian Sielaff, Karsten Teich, Antje Wagner, Nina Weger, Tonia Wiatrowski, Heiko Wolz und Katrin Zipse. Die Genannten kommen aus der Ferne und aus unserer niedersächsischen Umgebung.

Rund 200 Lesungen

Die 39. Braunschweiger Jugendbuchwoche, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ulrich Markurth stattfinde, wird am Sonntag, den 3. November um 15 Uhr in der Sally-Perel-Gesamtschule, Seikenkamp 10a, starten. In der von der Schulgemeinschaft ausgerichteten Eröffnungsfeier werde der Kinder- und Jugendbuchautor Fabian Lenk aus seinen Büchern lesen und erzählen. Dank der finanziellen Unterstützung von Seiten der Stadt Braunschweig, der Braunschweigischen Stiftung und weiterer Partner biete die Braunschweiger Jugendbuchwoche mit rund 200 Lesungen ein umfangreiches, abwechslungsreiches Literaturprogramm für Kinder und Jugendliche.

Weitere Informationen zu den öffentlichen Veranstaltungen finden Sie unter http://www.braunschweiger-jugendbuchwoche.de.

Hintergrund:

1985 haben der Buchhandel und die Öffentliche Bücherei (heute: Stadtbibliothek) den eingetragenen und als gemeinnützig anerkannten Verein Braunschweiger Jugendbuchwoche e.V. gegründet. Der Verein ermögliche die Begegnung mit wichtigen Autoren und Illustratoren der Sparte Kinder- und Jugendliteratur und schaffe den organisatorischen Rahmen für die jährlich stattfindende Jugendbuchwoche. Es sei die umfangreichste Literaturveranstaltungsreihe für Kinder- und Jugendliche in der Stadt Braunschweig.

Ziele des Arbeitskreises sind Lesefreude und Vertrautheit im Umgang mit Büchern zu vermitteln, das Heranführen an alle Institutionen, die mit Literatur zu tun haben und die Teilhabe am kulturellen Leben in der Stadt zu ermöglichen durch Lesungen, Workshops und Ausstellungen. Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem neuen Vorsitzenden Thomas Wrensch (Buchhändler) und seiner Vertreterin Cathrin Reiber (Buchhändlerin). Schriftführerin ist Katharina Winkler (Bibliotheksangestellte). Durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Braunschweig, der Braunschweigischen Stiftung und weiterer Partner könne die Braunschweiger Jugendbuchwoche auch in diesem Jahr wieder stattfinden.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26