Die Sommertour: Bernd Althusmann macht Halt in Salzgitter

10. August 2019
Der CDU-Landesvorsitzende Bernd Althusmann kommt am 16. August nach Salzgitter. Archivfoto: Alexander Dontscheff
Salzgitter. „Zukunft, Arbeit, Mobilität, Umwelt, Nachhaltigkeit“, diese Worte stehen nicht ohne Grund auf dem Bus des CDU-Landesvorsitzenden: Bernd Althusmann ist auf Sommertour. Bereits zum dritten Mal begibt sich der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen auf diese Tour quer durch Niedersachsen. Wie die CDU Salzgitter mitteilt, macht er dabei auch hier Station.

„Niedersachsen hat so viele, so unterschiedliche Potenziale. Wer eine Strategie für ein lebenswertes Niedersachsen in zehn Jahren schon heute entwerfen will, muss vor Ort mit den Menschen reden“, sagt der 52-Jährige.

Salzgitter wird er am 16. August, 10 Uhr besuchen. Dabei wird er von Ingrid Pahlmann, Carsten Müller, Andrea Kempe und Mitgliedern des Rates der Stadt Salzgitter begleitet und besucht die Salzgitter AG, wo er von Prof. Dr.-Ing. Fuhrmann, Vorsitzender des Vorstandes der Salzgitter AG, begrüßt wird. Prof. Fuhrmann wird in seiner Ansprache „Anforderungen aus der Energie- und Umweltpolitik an die Salzgitter AG“ auf die zukünftigen Herausforderungen eingehen und das Projekt SALCOS präsentieren.

Neue, klimaschonende Stahlerzeugung 

Für Andrea Kempe, Kreisvorsitzende der CDU Salzgitter, ist es ein positives Signal, das die Wichtigkeit der Salzgitter AG für die Stadt Salzgitter unterstreicht. Mit Umsetzung dieser neuen Energiegewinnung für die Stahlproduktion könnten zirka 95 Prozent der Kohlenstoffbelastung aus der Stahlerzeugung in Salzgitter langfristig eingespart werden. „Diese neue klimaschonende Technik muss unbedingt in den Fokus der Politik gerückt werden und zwar auf Landes-, Bundes- und Europaebene Beachtung finden. Ziel von uns allen sollte eine Standortsicherung der Stahlproduktion in Salzgitter zu erreichen“, so Kempe.

Die Themen seiner Tour sind breit gefächert, das macht Althusmanns Tourplan deutlich: Stationen von Duderstadt über Salzgitter und Vechta bis auf die Insel Spiekeroog sind dabei. Oft geht es dabei um innovative, nachhaltige Ansätze aus Niedersachsen: alternative Kraftstoffe, Gewässer- und Küstenschutz, klimafreundliche Schifffahrt oder die CO2-reduzierte Stahlproduktion. Damit greift der Landesvorsitzende die Themen des Parteitags der CDU in Niedersachsen auf, der unter der Überschrift „Nachhaltigkeit ganzheitlich denken. Zukunft durch Innovation.“ am 31. August in Celle stattfindet.

„Ich möchte wissen, wo der Schuh drückt“

„Der wichtigste Grund für diese Tour ist für mich das Gespräch mit den Menschen vor Ort. Ich möchte wissen, wo der Schuh drückt, was die Niedersachsen bewegt und aus allen Landesteilen Ideen und Hinweise für unser Land mitnehmen“, sagt Althusmann. „Unsere Stärke als CDU in Niedersachsen liegt gerade in unserer Regionalität. Wir sind die Partei mit der stärksten kommunalen Verwurzelung im Land. Wir sind die Niedersachsen-Partei. Dies möchte ich auch mit meiner Sommertour verdeutlichen. Da ist es doch das Beste, zu den Leuten hinzufahren und zuzuhören“, so Althusmann, der sich auf seinen Besuch in Salzgitter freut.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26