Diesel im Beddinger Hafen ausgelaufen

22. April 2019 von
Die von der Feuerwehr eingesetzten Ölschlänge sollten ein Verbreiten des Dieselstoffes verhindern. Foto: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Am Karfreitag ist es im Beddinger Hafen zu einem Austritt von Diesel gekommen. Hier lag ein Tankschiff im Hafen, bei welchem die Ladung entnommen werden sollte. Dabei kam es zu einer Undichtigkeit der Tankbrücke, wie Guntram Vollmer, der zuständige Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzgitter berichtet.

Während der Entnahme ist eine größere Menge an Diesel ausgelaufen, wobei das Meiste jedoch oberhalb des Schiffes liegen geblieben ist. Lediglich eine geringe Menge von zirka 80 Litern ist zwischen Mole und Schiff gelaufen. Hier hat die Feuerwehr mehrere Ölschlänge zu Wasser gelassen, die eine Verbreitung des Diesels verhindern sollten. Parallel dazu wurde die Druckluftsperre am Hafenbecken geschlossen, was ein Herauslaufen aus dem Becken unmöglich machte. Durch angeforderte Spezialfirmen konnte der Diesel mit einem Spezialgerät abgesaugt werden.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26