Drogen im Blut: 32-Jähriger will Tür eintreten und erschreckt Kinder

15. August 2019
Symbolfoto: regionalHeute.de
Salzgitter-Bad. Ein 32-jähriger Mann steht im Verdacht, sowohl gegen 14:55 Uhr als auch gegen 17:05 Uhr im Bereich des Hasenspringweges zwei Sachbeschädigungen begangen zu haben. Im ersten Fall soll der Mann ein Fahrrad beschädigt haben, im zweiten Fall soll er versucht haben, eine Wohnungstür einzutreten. Das berichtet die Polizei.

Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte der Mann flüchten. Bei seiner Flucht soll er zwei Kinder auf einem Spielplatz erschreckt haben. Diese sollen weinend zu ihren Eltern gelaufen sein. Der Mann stand offensichtlich unter
dem Einfluss von Drogen und wurde auf Grund eines richterlichen Beschlusses in Gewahrsam genommen.

Anwohner beobachteten die Flucht und die Fahndungsmaßnahmen der Polizei und versuchten in einem Fall, den von der Polizei aufgegriffenen Mann zu sprechen. In diesem konkreten Fall sprach die Polizei einen Platzverweis aus.

Die Polizei bittet, dass polizeiliche Maßnahmen nicht gestört werden. Beamte sind befugt, Platzverweise auszusprechen. Bei massiven Störungen kann es auch zur Einleitung eines Strafverfahrens kommen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26