Fachkräftemangel: Volksbank BraWo fördert Regionalmarketing

7. Januar 2019 von
Jürgen Brinkmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank BraWo) und Dr. Frank Fabian (Geschäftsführer Allianz für die Region) unterzeichnen die Sponsoringvereinbarung. Bei ihnen sind Claudia Kayser (Leiterin Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo) und Thomas Klein (Leiter Geschäftsstelle Regionalmarketing bei der Allianz für die Region) Foto: Werner Heise
Region. Um die Region Braunschweig-Wolfsburg als attraktiven Standort zum Leben und Arbeiten bekannt zu machen, erhält die Allianz für die Region GmbH jetzt ein zusätzliches Sponsoring im sechsstelligen Eurobereich von der Volksbank BraWo. Mit einer besseren Vermarktung der Region will man dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Das erklärten Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo, und Dr. Frank Fabian, Geschäftsführer der Allianz für die Region, bei einem gemeinsamen Pressegespräch am heutigen Montag.

„Wir verkaufen uns viel zu schlecht“

„Wenn etwas nicht gut gelungen ist, dann ist es, diese Region zu vermarkten“, verdeutlicht Jürgen Brinkmann, der seit 20 Jahren in der Region aktiv ist und 100 Werktage im Jahr in der Republik unterwegs ist, an denen er erklären muss, wo Braunschweig ist. Zwar sei der Fußball, auch dann wenn schlecht gespielt wird, ein sehr guter Werbeträger für die Region, aber dass diese lebens- und liebenswert sei und viel mehr zu bieten hat, das wisse man da draußen nicht. „Wir verkaufen uns viel zu schlecht!“, mahnt der Vorstandsvorsitzende der Volksbank BraWo und findet den Grund dafür in der „typisch norddeutschen“ Zurückhaltung. Doch mit Blick auf den Fachkräftemangel, der bereits besteht und sich nach Ansicht Brinkmanns noch verschärfen wird, ist das ein Fehler.

Im Regionalmarketing sieht Brinkmann die Vorstufe zur Gewinnung von Fachkräften. Potentielle Bewerber müssten die Region geographisch einordnen können und sie als attraktiv wahrnehmen, was sie auch sei. Doch eben dies müsse man auch erstmal den über eine Million Menschen sagen, die hier bereits leben und sie zu Multiplikatoren machen. „In Wolfsburg weiß man manchmal nicht was Braunschweig zu bieten hat“, so der Vorstandsvorsitzende, der auch dafür appelliert das dabei alle an einem Strang ziehen.

„Köpfe für unsere Region gewinnen“

Damit genau dies gelingt, hat es sich die Allianz für die Region zur Aufgabe gemacht, die Region zu vermarkten. „Wir setzen uns im Regionalmarketing gemeinsam dafür ein, die besten Köpfe für unsere Region zu gewinnen. Mit unserem Engagement wollen wir vor allem Fachkräfte aus ganz Deutschland von den Vorzügen unserer Region überzeugen und die Identifikation nach innen stärken“, sagt Dr. Frank Fabian, Geschäftsführer der Allianz für die Region. Dabei macht er deutlich, dass eine Wohnortentscheidung nicht alleine getroffen wird, sondern meist die Partner in der Diskussion involviert sind, die man ebenfalls abholen wolle.

Fabian bedankte sich ausdrücklich für die zusätzliche finanzielle Unterstützung der Volksbank BraWo, mit der beispielsweise Maßnahmen wie die aktuelle Online-Kampagne intensiviert und erweitert werden könnten. Seit Dezember macht die Allianz für die Region mit einer Kampagne bundesweit auf die Arbeits- und Lebensbedingungen zwischen Harz und Heide aufmerksam. So sollen in einem ersten Schritt IT-Fachkräfte in die Region gelockt werden. Jürgen Brinkamn machte aber auch deutlich, dass es auch in ganz anderen Bereichen an Fachkräften mangele. So würde es vielerorts an Pflegekräften, Lkw-Fahrern und Fachkräften in der Gastronomie fehlen. Auch für diese Stellen wolle man werben.

45.000 Nutzer auf Kampagnen-Portal

Für Thomas Klein, Leiter der Geschäftsstelle Regionalmarketing bei der Allianz für die Region, zeigt die Kampagne bereits Wirkung. „Erste Auswirkungen haben gezeigt, dass die IT-Kampagne gut angenommen wird. Etwa 45.000 Nutzer haben bisher das Portal die-region.de im Kampagnenzeitraum mindestens einmal besucht. Damit verzeichnen wir auch deutlich mehr Traffic auf die Verlinkungen zur Jobbörse und zu den attraktiven Arbeitgebern der Region“, sagt Klein und Fabian ergänzt: „Über 800 haben nach Jobs in der Region gesucht.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen