Fahrzeuge verkeilen sich bei Unfall – Ein Schwerverletzter

21. November 2019 von
Die Fahrzeuge stecken nach dem Unfall tief ineinander. Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Am späten Nachmittag ertönte Sirenenalarm in einigen Ortsteilen von Salzgitter. Auf der Nord-Süd-Straße zwischen Hillenholz und der Abfahrt zur L 670 in Richtung Heerte in Fahrtrichtung Gebhardshagen wurden drei Fahrzeuge in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Zwei der Fahrzeuge haben sich so heftig verkeilt, dass die Feuerwehr sie für die Bergung mit technischen Mitteln trennen muss.

Laut Michael Sadowski, dem Einsatzleiter der Feuerwehr vor Ort wurden alle drei Fahrer verletzt, konnten sich aber selbst aus ihren Fahrzeugwracks befreien. Zwei Fahrer wurden ambulant versorgt, der verbleibende Fahrer wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr nimmt aktuell auslaufende Betriebsstoffe auf und plant das Vorgehen bezüglich der verkeilten Fahrzeuge. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. 

Für die Dauer der Aufräumarbeiten bleibt die Nord-Süd-Straße in diesem Abschnitt voll gesperrt. 

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26