Anzeige

Frontalcrash vermieden – dennoch 16.000 Euro Schaden

16. April 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige

Salzgitter. Gegen 16 Uhr befuhr eine 49-jährige Salzgitteranerin in einem roten Pkw Skoda Fabia die Breite Straße in nördlicher Richtung. Ihr entgegen kam ein kleinerer, dunkler Pkw, der, so sagte die Salzgitteranerin, dabei zu weit auf ihrer Fahrspur fuhr. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich die Salzgitteranerin nach rechts aus und kollidierte dort mit einem geparkten Pkw Peugeot.

Anzeige

Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand an beiden Pkw Sachschaden in Höhe von geschätzten 8.000 Euro. Der Pkw der Salzgitteranerin war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der beschriebene kleine, dunkle Pkw setzte seine Fahrt in südliche Richtung fort und entfernte sich hierdurch unerlaubt vom Verkehrsunfallort. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter-Bad in Verbindung zu setzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen