Fußgängerin von Fahrzeug erfasst – Fahrer flüchtet

9. November 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Salzgitter. Am vergangenen Dienstag ist es in Salzgitter zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 10.30 Uhr vormittags kollidierte ein Autofahrer mit einer Fußgängergin, die zu daraufhin zu Boden stürzte. Der Verursacher setzte im Anschluss seine Fahrt fort, berichtet die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel.

Zum Unfallzeitpunkt sei ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer von der Konrad-Adenauer-Straße aus nach rechts in die Berliner Straße eingebogen. Hierbei habe er offensichtlich eine 18-jährige Fußgängerin übersehen, die im dortigen Bereich einer Fußgängerfurt die Straße bei grün überquert hatte. Die Frau wurde vom Fahrzeug erfasst und zur Seite geschleudert. Das Fahrzeug habe kurz gestoppt, danach aber die Fahrt weiter fortgesetzt. Der Fahrzeugführer habe sich nicht weiter um die am Boden liegende Frau gekümmert.

Bei dem Unfall wurde die Frau leicht verletzt. Die Polizei in Lebenstedt sucht einen älteren Mann, der sich zum Unfallzeitpunkt im Nahbereich aufgehalten hatte und eventuell ein Zeuge dieses Unfalles gewesen sein könnte. Zudem sucht die Polizei das verursachende Fahrzeug. Es soll sich um einen schwarzen Wagen gehandelt haben. Der Fahrer wird als ein jüngerer Fahrer beschrieben und soll schwarze kurze Haare tragen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lebenstedt in Verbindung zu setzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen