Initiative Wirtschaft Wolfenbüttel: Neuer Vorstand stellte sich vor

19. August 2019
Der neue IWW Vorstand: Jens Kalweit, 1. Vorsitzender, Doreen Mildner, stellv. Vorsitzende, Susann Hesse, Kassenwartin und Martin Koj, Schriftführer (v. li.). Foto: Tanja Bischoff
Wolfenbüttel. Am heutigen Montagabend lud die Initiative Wirtschaft Wolfenbüttel (IWW) seine Mitglieder zum ersten IWW-Treffen unter der Leitung des neuen Vorstandes in die Kommisse ein.

Von Tanja Bischoff

Zuletzt war es ruhig geworden um die Initiative. Dies soll sich mit dem neuen Vorstand nun ändern. Ziel sei eine gute Zusammenarbeit zwischen den Einzelhändlern und der Stadt Wolfenbüttel, um die Wirtschaft anzukurbeln und die Innenstadt zu beleben, so der neue erste Vorsitzende Jens Kalweit. Hierzu sollen Gespräche mit Sponsoren geführt werden. „Wir möchten unsere Initiative wieder aktiver bewerben, um mehr Einzelhändler für uns zu gewinnen. Passive Mitglieder werden aufgerufen sich aktiv an der Gemeinschaft zu beteiligen“, so Kalweit.

Schriftführer Martin Koj erklärt, dass die Initiative mit Ihren Fähigkeiten das Image der Stadt Wolfenbüttel verbessern möchte. Dazu sei Teamarbeit notwendig, bei der jeder seinen Teil zum Erfolg beiträgt, um die Angebote und Dienstleistungen laufend zu verbessern. Bislang wurde entschieden, dass die Mitglieder für das Jahr 2019 keine Beiträge entrichten müssen. Auch die Gebühren für die verkaufsoffenen Sonntage übernehme der Verein in Zukunft, so Koj.

Ein Kinderfest mit herbstlicher Stimmung soll entwickelt werden

Die stellvertretende Vorsitzende Doreen Mildner sagte: „Wir wollen das Sprachrohr zur Stadt sein“. Dafür würde erst einmal die Homepage neu gestaltet werden. Ideen und Vorschläge zur Gestaltung würden von der Initiative gern gesehen. Das Herbstfest werde zukünftig von der Stadt Wolfenbüttel organisiert. „Es soll ein Kinderfest mit herbstlicher Stimmung werden. Dafür werden wir Kürbisse für die Ladendekoration zur Verfügung stellen“, so die stellvertretende Vorsitzende. Auch regte Mildner bei den Anwesenden an, die Verlosung des E-Bikes durch Spenden für Trostpreise zu erweitern. Jens Kalweit plane zudem, alle teilnehmenden Einzelhändler noch einmal wöchentlich vorzustellen und zu bewerben und dies mit einem Preisrätsel zu verbinden.

Kassenführerin Susann Hesse ließ die Teilnehmer darüber abstimmen, die Verwaltung der Citygutscheine zukünftig wieder an die Stadtverwaltung abzugeben. Björn Reckewell von der Stadt Wolfenbüttel betonte nochmal den Nutzen für die Wirtschaft innerhalb von Wolfenbüttel: „Gut 115.000 Euro an Gutscheinen wurden im letzen Jahr umgesetzt. Das Geld bleibt so mit bei unseren Händlern in Wolfenbüttel“. Des Weiteren wurde über die Veranstaltungen und Verkaufsoffenen Sonntage im nächsten Jahr beraten und abgestimmt. Die Termine hierzu werden demnächst bekannt gegeben.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26