Interkulturelle Woche: Salzgitter gibt Programm bekannt

17. September 2019
Buntes Herz. Foto: www.interkulturellewoche.de
Salzgitter. Das Referat für Integration der Stadt Salzgitter hatte Vereine und Organisationen eingeladen, mit eigenen Veranstaltungen die diesjährige „Interkulturelle Woche“ zu gestalten. Herausgekommen ist ein buntes vielfältiges Programm, das die internationale Vielfalt Salzgitters widerspiegelt. Dies teilt die Stadt Salzgitter mit.

Von Montag, 23. September bis Samstag, 28. September erfahren die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltungen Interessantes und Unterhaltendes in Form von Ausstellungen, Festen, Kleinkunst, Konzerten, Lesungen, Vorträgen und Märkten, über das Trennende und Verbindende unter den Salzgitteranerinnen und Salzgitteranern, die Wurzeln in den unterschiedlichsten Nationen haben.

Fragestunde zur Polizei

Aus dem umfangreichen Programm stechen ein paar Highlights heraus, wie die internationale Fragestunde rund um das Thema „Polizei“ unter dem Titel „Was ich schon immer mal fragen wollte …“ am Montag, 23. September, um 14 Uhr. Im Schulsaal der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel, an der Joachim-Campe-Straße 21, in Lebenstedt können Interessierte offene Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei richten. Die Fragen und Antworten sind in deutscher, türkischer und arabischer Sprache möglich. Anmeldungen zu der Veranstaltung sind nicht erforderlich, jede und jeder ist willkommen!

Reise durch internationale Esskultur

Die AWiSTA Fredenberg, am Kurt-Schumacher-Ring 4, in Fredenberg, nimmt am Dienstag, 24. September und Mittwoch, 25. September, jeweils um 14 Uhr, ihre Gäste mit auf eine Reise durch die Esskultur der Länder. Teil eins beginnt am 24. September mit Kulinarischem aus Ägypten und führt über den arabischen Raum bis nach Deutschland in Form eines 3-Gänge-Menüs. (Unkostenbeitrag 3 Euro)

Teil zwei findet am 25. September ebenfalls in Form eines 3-Gänge-Menüs statt und beginnt mit Köstlichem aus der Türkei führt dann über Deutschland nach Osteuropa. (Unkostenbeitrag 4 Euro)

Unterschiede/Gemeinsamkeiten deutsche und syrische Familien

Am Mittwoch, 25. September, um 18 Uhr, führt Yahya Hannan in einem unterhaltsamer und gleichzeitig nachdenklich machender Vortrag seine Zuhörerinnen und Zuhörer die Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten deutscher und syrischer Familien vor. Er ist jemandem der die Unterschiede selbst erlebt: Hannan Yahya kam einst als Geflüchteter aus Syrien. Sein Vortrag findet in der Evangelischen Familienbildungsstätte, an der Kattowitzer Str. 225, in Lebenstedt statt.

Salzgitter-Kurzvortrag und Entdeckertour

Donnerstag, 26. September, um 10 Uhr geht es um die Frage „Wo sind die schönsten Orte? Was hat Salzgitter zu bieten? Wo und wie zeigt sich die interkulturelle Vielfalt? Wie wollen wir Salzgitter verändern?“ Diese und andere Fragen werden bei einem Kurzvortrag und anschließender Entdecker-Tour durch Lebenstedt erörtert. Veranstalter und Veranstaltungsort ist das Bildungsunternehmen „Arbeit und Leben“, an der Chemnitzer Straße 33, in Lebenstedt.

Wie finden Mütter mit Mitgrationshintergrund einen Arbeitsplatz?

Darum wie Mütter mit Migrationshintergrund einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt finden, geht es am Freitag, 27. September, um 11 Uhr, beim Projektfrühstück „Stark im Beruf“. Dazu laden die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel in Kooperation mit dem Jobcenter Salzgitter ein. Im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks stellen sie das ESF-Bundesprogramm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ vor. Veranstaltungsort ist das Jobcenter Salzgitter, Über den Bülten 24, in Lebenstedt.

Abschlussveranstaltung am Stadtmonument

Bei der Abschlussveranstaltung der Interkulturellen Woche am Samstag, 28. September, von 10 bis 14 Uhr, am Stadtmonument in der Lebenstedter Innenstadt, wird dann die bunte Vielfalt der Veranstaltungen und der Veranstalter noch einmal in einem „Marktplatz“ aller beteiligten Verbände und Organisationen deutlich. Darüber hinaus wird es ein Bühnenprogramm mit verschiedenen Darbietungen geben. Neben dem Piratenchor des Grundschule am See und den Regenschirmtänzer/innen der DITIB Salzgitter-Lebenstedt wird den Besucher/innen unter anderem durch „DeeOoh“, „Kizuki“ und „Blacksea Entertainment“ eingeheizt.

Das gesamte Programm steht auf den Internetseiten der Stadt Salzgitter www.salzgitter.de zum Download bereit und ist bei den teilnehmenden Organisationen als Broschüre erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 05341 / 839-3501 oder per E-Mail integration@stadt.salzgitter.de .

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26