Jugendfestival „Bock auf Rock“ geht in die fünfte Runde

10. Oktober 2019
Gute Stimmung garantiert: Das Jugendrock-Festival "Bock auf Rock" geht in die fünfte Runde. Symbolfoto: pixabay
Salzgitter-Bad. Die Arche 4 in Salzgitter-Bad wird am Samstag, den 26. Oktober, Schauplatz für das Jugendfestival „Bock auf Rock“, das zum fünften Mal stattfindet. Dies kündigte die Projektleitung des eigenverantwortlichen Jugendprojektes "Bock auf Rock Salzgitter" in einer Pressemitteilung an.

Vier regionale Bands werden auftreten, sowie Thore Wittenberg, ein Songwriter aus Osnabrück. Eine breite musikalische Palette wird abgedeckt: Vom kraftvollen Gitarrenrock, Alternative Rock über eine Mixtur von Punk und Pop bis hin zu Akustik Punk und einem Hauch von leidenschaftlicher, individueller Musik, ist alles vertreten.

Jede Band hat ihre Geschichte, aber alle haben ein Ziel: „Sie wollen ihre eigenen, selbst geschriebenen Songs einem breiten Publikum vorstellen. Ein wachsender Bekanntheitsgrad, sowie die Förderung und Stärkung des Selbstbewusstseins sind die gewünschten Effekte“, so Bastian Bartsch, der Gründer und Veranstalter von Bock auf Rock. „Die Nachwuchsförderung im Team ist uns ebenfalls sehr wichtig.“ „Wir möchten einigen Jugendlichen im Umkreis der Stadt Salzgitter die Möglichkeit bieten, sich in unserer ehrenamtlichen und sozialen Arbeit zu engagieren!“ So können sich die Jugendlichen aktiv mit einbringen, um ihre eigenen Fähigkeiten auszubauen und vielleicht sogar neue Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlernen. „Wir unterstützen sie natürlich dabei durch unsere eigenen Vorkenntnisse im Bereich der sozialen Arbeit und der heilpädagogischen Vorbildung.“ „Wir sind überwiegend hauptberuflich in sozialen Bereichen tätig, betont Bastian Bartsch.“

Unterstützer gesucht

Das Ziel für das nächste Jahr sei es, ein eingetragener Verein zu werden, um sich noch intensiver für die Stadt engagieren zu können. „Wir möchten den Bands und den Jugendlichen weiterhin eine Plattform bieten, um sich zu präsentieren. Dafür suchen wir ebenfalls ehrenamtliche, geschäftsführende Vorstandsmitglieder, die Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit für den Ausbau der Kooperation des Fachdienstes Kinder, Jugend und Familie (Jugend stärken im Quartier) der Stadt Salzgitter, im Bereich der Kassenverwaltung, im Bereich Recht und Verwaltung und im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, haben“, erklärt die Projektleitung. Bartsch betont: „Gerne auch Jugendgruppenleiter oder Bands, die sich im Team engagieren möchten und in Salzgitter-Bad in Sachen „Musik“ etwas bewegen möchten.“ Bewerbungen werden unter der E-Mail-Adresse: Projektleitung@bock-auf-rock-sz.de entgegengenommen.

Das Festival werde von regionalen und überregionalen Sponsoren ermöglicht. Die Bands spielen ohne Gage. So werde die AOK mit einem Stand vor Ort sein, um Jugendliche zu beraten, ebenfalls wird sich die Partnerschaft für Lehrstellen
e. V. Ausbildungssuchenden Jugendlichen präsentieren. Der Sportfreunde-Verein stellt seine Arbeit ebenfalls vor. „Wir werden Gutscheine vom Body Concept aus Salzgitter und vom Sportfreunde-Verein ebenfalls aus Salzgitter versteigern.“ „Es wird ein Festival, der besonderen Art sein“, erwidert Bastian Bartsch.

Das Jugendrock-Festival „Bock auf Rock“ findet am Samstag, 26. Oktober 2019, ab 17.30 Uhr  am Martin-Luther-Platz 4 in Salzgitter Bad statt. Der Eintritt kostet 3,50 Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26