Kreatives Kochen für und mit an Demenz Erkrankten

1. November 2019
Die Senioren beim Kochen. Foto: Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt
Wolfenbüttel. Am letzten Oktobersamstag trafen sich im Bildungszentrum des Landkreises Wolfenbüttel in Wolfenbüttel von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr 13 Akteure sowie die Mitglieder der AG Demenz zu einem Praxis-Workshop zur Ernährung bei Demenz. Dieses Angebot richtete sich an Betroffene sowie Pflege- und Betreuungspersonen bei Demenz. Dies berichtet die Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt.

Unter Anleitung des gerontopsychiatrisch ausgebildeten Kochs Martin Vedder stellten Menschen mit und ohne Demenz gemeinsam ein Menü her, das der speziellen Ernährungsbedarfslage von dementiell veränderten Menschen gerecht wurde und für alle Anwesenden lecker und gesund war!
Parallel dazu fand in einem angrenzenden Seminarraum ein kunstgeragogisches Kreativangebot unter Leitung von Frau Dr. Sabine Baumann (Kunstwissenschaftlerin und leitende Kunstgeragogin) statt. Hier entstanden Kunstwerke mit Gelantinedruck und farbenfrohe Bilder mit Acrylfarben, die die aktiven Künstler mit nach Hause nehmen konnten. Menschen mit Demenz und ihre Betreuungspersonen verbrachten gemeinsam einen entspannten und interessanten Vormittag, der mit einer Mittagsmahlzeit beschlossen wurde und darüber hinaus konnten sie ihre selbsthergestellten Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Konzipiert von der AG Demenz

Konzipiert hat dieses besondere Angebot die AG-Demenz im sozialpsychiatrischen Verbund des Landkreises Wolfenbüttel, deren Mitglieder an dem Samstag auch für betreuende und begleitende Aufgaben zur Verfügung standen. Die Teilnehmenden sind gerontopsychiatrisch vorgebildet und hauptamtlich in verschiedenen Altenhilfe- und -pflegeeinrichtungen sowie öffentlichen Einrichtungen in Stadt und Landkreis WF tätig.
Dementiell veränderte Menschen haben oftmals einen hohen Bewegungsdrang, fühlen sich bei Anforderungen unsicher oder haben eine Konzentrationsschwäche. Diesen sozialen Komponenten wurde an dem Vormittag mit den beiden Parallelangeboten Rechnung getragen indem ein Hin- und Herwechseln, Zuschauen und punktuelles Mittun möglich und gewollt war. Die oder der pflegende Angehörige konnte in Ruhe dem Koch-Angebot folgen und wußte seinen Partner oder Elternteil mit Demenz im Kreativangebot in guter Obhut. Der Mensch mit Demenz wurde immer wieder auch zu seiner Vertrauensperson in die Küche begleitet, arbeitete dort kurz mit und wechselte wieder in den Seminarraum.

Erstmaliges Angebot

Dieses Angebot hat in der Form erstmals stattgefunden, aber alle Beteiligten waren mit viel Spaß und Enthusiasmus dabei, so dass sich alle über eine Neuauflage schnell einig waren. Es wird also auch im nächsten Jahr sicher wieder einen Workshop der AG-Demenz im sozialpsychiatrischen Verbund des Landkreises WF unter dem Arbeitstitel „Kochen + Kunst im Demenzkontext!“ im BIZ WF geben, der im Volkshochschulprogramm beworben wird.
Auf den beiden Fotos die Teilnehmenden mit und ohne Demenz bei den Kochvorbereitungen in der Küche des BIZ und beim künstlerischen Gelantine-Druck im Kreativraum.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26