Lesung von und mit Maik Siegel

3. April 2018
„Hinterhofleben“ ist Maik Siegels Debütroman. Foto: Stadt Salzgitter
Salzgitter. Am Freitag, 20. April, wird der aus Salzgitter stammende Autor Maik Siegel nach Informationen der Stadt aus seinem Roman „Hinterhofleben“ um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad lesen.

„Hinterhofleben“ gibt Einblick in eine Hausgemeinschaft im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg, welche sich entscheidet, einen syrischen Kriegsflüchtling aufzunehmen.

Der Autor zeigt in seinem Roman auf, was mit den Bewohnern passiert, wenn auf einmal statt Mülltrennung Weltpolitik diskutiert wird. Alle Hausbewohner sprechen sich dafür aus, den Kriegsflüchtling Samih in die Gemeinschaft aufzunehmen. Jeder hat dabei eigene Gründe, welche sich von der Rettung Samihs bis zur Hoffnung auf ein Abenteuer erstrecken.

Jeder Beteiligte offenbart nach und nach seine eigene schicksalhafte Geschichte.

„Hinterhofleben“ ist Maik Siegels Debütroman. In Salzgitter geboren, studierte er Germanistik und Anglistik auf Lehramt in Braunschweig, Berlin, Leeds, Taipeh und London. Dazu kamen mehrere Arbeitsaufenthalte in Tansania, Kanada und Uruguay. 2013 gewann er den A. E. Johann-Literaturpreis. Er ist Redaktionsmitglied des Literaturmagazins »metamorphosen« und lebt in Berlin-Neukölln.

Eintrittskarten für die Lesung sind für 3 Euro in den Zweigstellen der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter erhältlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen