Motorrad-Gedenkfahrt: Verkehrsbehinderungen möglich

27. April 2018
Am Samstag werden sich wieder unzähliger Biker auf den Weg von Salzgitter nach Braunschweig machen, um derUnfallopfer der vergangenen Saison zu gedenken. Foto: Archiv/Frederick Becker
Salzgitter/Braunschweig. Am morgigen Samstag veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft christlicher Motorradfahrer den alljährlich stattfindenden Motorradaufzug von Salzgitter nach Braunschweig. Dabei kann es zu Verkehrsbehinderungen in der Region kommen. Hierauf wies die Polizei heute in einer Pressemitteilung hin.

Im Laufe des Vormittages sammeln sich die Biker in der Innenstadt von Salzgitter-Lebenstedt, um von dort aus über die A 395 nach Braunschweig zu fahren. Für den Korso werden die Ausfahrt der A 39 an der Anschlussstelle Salzgitter-Watenstedt in Fahrtrichtung Braunschweig und die Ausfahrt an der A 395 an der Anschlussstelle Wolfenbüttel-West in Fahrtrichtung Bad Harzburg in der Zeit von ungefähr 13.30 bis 15 Uhr gesperrt.

Weiter wird die A 395 in Höhe der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd in Fahrtrichtung Braunschweig in der Zeit von zirka 13.30 und 15 Uhr voll gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer mit Ziel Braunschweig werden gebeten, über Wolfenbüttel nach Braunschweig zu fahren. Ab circa 14.15 Uhr kann es im gesamten Braunschweiger Innenstadtbereich, insbesondere um das Schloss und den Dom zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Ortskundige Fahrer werden daher gebeten, diesen Bereich zu meiden.

Lesen Sie auch:

Motorradfahrer gedenken ihrer Unfallopfer

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen