Museumsfest lockte bei sonnigem Wetter viele Besucher an

12. Mai 2019 von
Mit einer Postkutsche konnten sich die Besucher auf eine historische Ausfahrt begeben. Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Am Wochenende fand auf Schloss Salder das Museumsfest statt. Dabei lockten viele Attraktionen und Mitmach-Aktionen. Kinder und Erwachsene sollten hier in gleicher Weise auf ihre Kosten kommen. Auch ein Karussell und ein Riesenrad standen bereit.

Neben einem Handwerkermarkt konnten Besucher unter anderem die Themenbereiche „Mittelalter“ und „Steinzeit“ finden. Hier sollten nicht nur die Kinder ihren Spaß haben. Auch die Erwachsenen konnten sich auf eine Reise durch die Geschichte begeben. In der Steinzeit konnten, unter kundiger Anleitung, eigene Pfeile und Pfeilspitzen sowie kleine Tonfiguren hergestellt werden. Außerdem wurde gezeigt, wie Neandertaler früher Feuer gemacht haben. 

Geschichte zum Anfassen

Im Mittelalter konnte ein direktes Gespräch mit den „Menschen aus dieser Zeit“ begonnen werden. Diese zeigten dann, wie das Leben zur damaligen Zeit ablief. Außerdem gab es Schwertkämpfe zu beobachten. „Das Besondere an unserer Veranstaltung ist, dass wir hier Geschichte zum Anfassen haben“, erklärt Museumsmitarbeiterin Renate Vanis. Auch den vielen Kunsthandwerkern konnte über die Schulter geschaut werden. So zeigten zum Beispiel die Glasbläser wie Glaskugeln entstehen und die Mollenhauer demonstrierten das Hauen von Mollen per Hand. Dabei wird eine Schale oder eine Wanne aus einem Stück Holz geschnitzt.

Ein besonderes Highlight war die historische Postkutsche, die von drei Kaltblütern gezogen wurde. Mit ihr konnten die Besucher den Ort Salder anschauen. 

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26