Nach Bürgerversammlung: Wie steht es um den Salzgittersee?

17. September 2019 von
Der Salzgittersee. Foto: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Am gestrigen Montag wurden die Ergebnisse eines umfangreichen Beteiligungsprozesses von Bürgerbefragungen zur Zukunft des Salzgittersees in der Kulturscheune vorgestellt. Die Stadtverwaltung und das beteiligte Büro Ackers Partner Städtebau präsentierten die Ergebnisse im Rahmen einer Bürgerversammlung. Im Gespräch mit regionalHeute.de schilderten Architekt Walter Ackers und Stadtbaurat und Umweltdezernent Michael Tacke ihre Eindrücke der Befragungen.

Walter Ackers, Architekt und Leiter des Braunschweiger Büros Ackers Partner Städtebau, das den Auftrag für die Bürgerbefragungen erhalten hat, zeigt sich beeindruckt von der Zahl von über 4.000 Bürgerbeteiligungen in diesem Prozess. „Dieses Projekt zeichnete sich durch eine starke Emotionalisierung aus, die sich allein in der großen Zahl an Beteiligungen und Bürgerinitiativen/Petitionen zum Erhalt des Naherholungsgebiets Salzgittersee (wir berichteten im Vorfeld) ausdrückt. In meinen bald 50 Jahren Berufspraxis habe ich kein ähnliches Projekt erlebt mit einem solchen Umfang an Beteiligungen. Ich denke, dass diese Befragungen für die Politik recht hilfreich sein werden.“

Michael Tacke, Stadtbaurat und Umweltdezernent der Stadt Salzgitter, äußerte sich zum weiteren Vorgehen des Bürgerbefragungsprozesses: „Wir werden diese erfolgreichen Befragungen, die anhand von Online-Befragungen, getesteten Formaten, gemeinsamen Seespaziergängen und Bürgerwerkstätten erprobt worden sind, zunächst der Verwaltung und dem Rat vorstellen. Diese Ergebnisse entsprechen einer Empfehlung an den Rat der Stadt Salzgitter, wie es in Zukunft mit dem Salzgittersee weiter gehen soll. Der Rat wird danach entscheiden wie die Zukunft des Salzgittersees aussehen wird.“

 

Walter Ackers (links) und Stadtbaurat Michael Tacke (rechts) auf der Bürgerversammlung. Foto: Rudolf Karliczek

Der Segel- und Ruderclub um den Salzgittersee. Foto: Rudolf Karliczek

Die Wasserskianlage am Salzgittersee. Foto: Rudolf Karliczek

Der Piratenspielplatz am Salzgittersee. Foto: Rudolf Karliczek

 

Lesen Sie auch: 

Bürgerversammlung: Wie es mit dem Salzgittersee weitergeht

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26