Nach Horror-Crash mit zwei Toten: Das sagt die Polizei

7. Januar 2019
Die Polizei sucht noch nach den Gründen, wie es zu dem folgenschweren Unfall kommen konnte. Foto und Video: aktuell24/Kr
Wolfenbüttel. Wie berichtet, kam es in der Nacht zu Sonntag auf der Landesstraße 495 zwischen Halchter und Adersheim zu einem Verkehrsunfall mit zwei tödlich verletzten Personen. Wir sprachen am heutigen Montag mit Frank Oppermann, Sprecher der Polizei Wolfenbüttel. Demnach wird nach der Unfallursache immer noch gesucht.

Eine 29-jährige Fahrerin aus Salzgitter war mit ihrem Audi in Richtung Salzgitter unterwegs. Ihr entgegen kam ein 18-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Wolfenbüttel, der mit seinem BMW in Richtung Wolfenbüttel fuhr. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Personen wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und erlagen noch vor Ort ihren schweren Verletzungen. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß völlig zerstört. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Lesen Sie auch:

Frontal-Crash: Zwei Tote nach Horror-Unfall bei Halchter

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26