Nach stundenlanger Suche: 14-Jähriger wieder bei seiner Familie

18. Januar 2019 von
Der 14-Jährige wurde gefunden. Symbolfoto: Archiv
Salzgitter. Seit den Mittagsstunden des gestrigen Donnerstags wurde ein 14-jähriger Junge aus Salder vermisst. Nach dem Schulbesuch kehrte er nicht nach Hause zurück. Es folgte eine stundenlange Suche, bei der die Polizei auch die Bevölkerung um Mithilfe bat. Am heutigen Morgen nun die erleichternde Meldung: Der Junge ist wieder da!

Über die Abwesenheit des 14-Jährigen informiert, wurde die Polizei gestern gegen 17:45 Uhr. Laut Pressemitteilung der Polizei seien daraufhin umgehend zahlreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet worden, unter anderem in Salder, Gebhardshagen, in Salzgitter-Bad, in Heerte und im Stadtgebiet von Salzgitter. Die Beamten setzten hierbei auch einen Personenspürhund ein.

Junge schlafend im Garten gefunden

In der Nacht zum heutigen Freitag konnte der Junge dann schließlich am Wohnhaus angetroffen werden, er schlief im Garten. Laut Polizei war er leicht unterkühlt. Die Beamten ermittelt derzeit die näheren Umstände und Gründe, weshalb der Junge erst so spät nach Hause zurückgekehrt ist. „Die Polizei möchte sich ausdrücklich für die Unterstützung in den sozialen Medien bedanken und möchte noch einmal auf deren Facebook- sowie Twitter-Account hinweisen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Lesen Sie auch:

14-Jähriger seit Stunden vermisst: Polizei bittet um Mithilfe

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26