Neue Kinderfeuerwehr in Beinum gegründet

15. Mai 2019 von
Die neugegründete Kinderfeuerwehr freut sich schon auf ein spannendes Programm mit Kinderfeuerwehrwartin Ira Pchiaek. Foto: Rudolf Karliczek
Beinum. Am Samstag, 11. Mai, fand die offizielle Gründungsfeier der Kinderfeuerwehr in Beinum statt. Aus diesem Anlass veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr ein Fest mit einem besonderen Spiel für die Kinder.

Bereits im vergangenen Jahr haben sich die Kinder der neuen Kinderfeuerwehr Beinum zusammengefunden. Die offizielle Vorstellung fand erst am Samstag statt. „Wir wollten noch warten, ob die Gruppe Bestand hat“, so Ortsbrandmeister Markus Mazkeit. Die Kinderfeuerwehr unterstütze die seit 1983 bestehende Jugendfeuerwehr und sorge so für Nachwuchs. Darüber freut sich auch die neue Kinderfeuerwehrwartin Ira Pchiaek: „Wir hoffen, dass wir in den nächsten Jahren so viele Kinder wie möglich an die Jugendfeuerwehr übergeben können.“ Aber zunächst würden für die insgesamt zehn Kinder in der Kinderfeuerwehr kleine Prüfungen anstehen. Dabei gilt es das „Flämmchen“ und den neuen „Brandfloh“ zu absolvieren. 

Freizeitaktivitäten vor Ort

Für die Kinder stellt das Angebot der Freiwilligen Feuerwehr eine gute Möglichkeit dar ihre Freizeit vor Ort gestalten zu können. „Sie müssen jetzt nicht mehr in die nächste Stadt gefahren werde, um an Freizeitaktivitäten teilnehmen zu können“, so Matzkeit. Auch der Ortsbürgermeister der Ortschaft Südost, Wolfgang Fisch, zeigte sich von der Neugründung begeistert: „Nun haben fast alle Orte in Südost eine Kinder- und Jugendfeuerwehr.“ Die erste Kinderfeuerwehr habe es 1968 in Flachstöckheim gegeben. „In Südost wird Kinder- und Jugendfeuerwehrgeschichte geschrieben“, resümierte Fisch. Auch er sehe das Problem mit dem Nachwuchs. „Wir werden immer älter in Deutschland und jede Organisation hat Probleme junge Leute zu bekommen. Deswegen muss man sich schon früh darum bemühen. Ansonsten sind alle Kinder auf andere Organisationen verteilt.“ 

Spiel, Spaß, Gewinnen

Bei einem Spiel aus insgesamt fünf Einzelspielen und einer Extraaufgabe konnten die Kinder am Samstag ihre Geschicklichkeit und ihr Wissen unter Beweis stellen. Beim Wissens-Quiz galt es verschiedene Fragen rund um die Feuerwehr zu beantworten. Für richtige Antworten gab es Punkte. Ebenso konnten die Kinder bei den Spielen „Wäschaufhängen nach Zeit“, „Slalomfahren mit dem Rutsch-Auto“ und beim „Schmeckspiel“ Punkte abräumen. Eine besondere Herausforderung stellte das Spiel „Wassertransport“ dar. Hier musste Wasser in einer Röhre mit Löchern transportiert werden. Eine Extraaufgabe während des gesamten Spiels bestand darin ein rohes Ei bei sich zu tragen. War es am Ende des Spiels noch heile, konnten Extrapunkte gesammelt werden. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hatte, wurde auf der Siegerehrung mit einem Pokal belohnt. Doch nicht nur die ersten drei Plätze konnten sich über einen Pokal freuen. Auch alle anderen Teilnehmer bekamen eine kleine Anerkennung ihrer Leistung.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26