Nicht nach Hause gekommen: Polizei suchte erneut 14-Jährigen

7. Februar 2019 von
Auf diesem Roller wurde der Junge zuletzt gesehen. Foto: Polizei
Salzgitter-Salder. Wie die Polizei Salzgitter auf ihrer Twitter-Seite vermeldet, wurde am Donnerstagnachmittag ein 14-jähriger Junge aus Salder gesucht. Dabei handelt es sich um denselben Jungen, der bereits am 17. Januar von einem Großaufgebot gesucht wurde. Das bestätigt die Polizei.

Aktualisiert

Um 18:07 Uhr vermeldet die Polizei, dass der Junge wieder da ist: Via Twitter heißt es: „Wichtiger Hinweis der #Polizei #Salzgitter: Der Junge wurde von einem Facebook User gefunden und ist jetzt auf dem Weg zu seinen Eltern.
Vielen Dank!!!“

Wie Polizeisprecher Matthias Pintak auf Nachfrage mitteilt, sollte der Junge um 13:30 Uhr zu Hause sein. Als er nicht kam, verständigten die Eltern die Polizei. „Derzeit sind die Kollegen vor Ort und führen Befragungen durch“, so Pintak. Es gehe auch darum, wo der 14-Jährige zuletzt gesehen wurde. Es sei auch nicht ausgeschlossen, dass bei der Suche Hunde und Hubschrauber eingesetzt werden.

Der Junge sei 1,65 Meter groß und schlank. Er trage eine Jeanshose, eine graue Jacke und Brille. Er ist möglicherweise mit dem auf dem Bild gezeigten Roller unterwegs. Wie Pintak mitteilt, ist der Junge auf Hilfe angewiesen. Vor drei Wochen wurde der Junge in der Nacht an seinem Wohnhaus angetroffen. Er schlief im Garten. 

Lesen Sie auch:

14-Jähriger seit Stunden vermisst: Polizei bittet um Mithilfe

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26