Okerbrücke zwischen Wiedelah und Lengde voll gesperrt

15. August 2019
Umleitung sind ausgeschildert. Symbolfoto: Alexander Panknin
Wiedelah/Lengde. Ab Montag, 19. August, wird die Okerbrücke im Verlauf der Kreisstraße 34 zwischen Wiedelah und Lengde zwecks Sanierungsarbeiten bis zum 6. September voll gesperrt. Dies berichtet der Landkreis Goslar in einer Pressemitteilung.

Den Bauarbeiten an dem Brückenbauwerk sei die Sanierung der Fahrbahn vorausgegangen. Die Sanierung sei größtenteils abgeschlossen. Lediglich Restarbeiten an den Nebenanlagen stünden noch aus. Die Erreichbarkeit des Kieswerkes und der Aussiedlerhöfe sei während der Bauphase sichergestellt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Da auch die Autobahn 36 als Umleitung genutzt werde, bestehe für Fahrzeuge ohne Autobahnzulassung die Möglichkeit über Beuchte, Wehre und Weddingen nach Vienenburg zu gelangen. Für Fußgänger ist die Querung der Brücke auch während der Bauarbeiten möglich. Die Anweisungen der Baufirma sind jedoch zu beachten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26