Polizei kontrolliert Autofahrer: Kein Führerschein, dafür Drogen

6. Januar 2019
Symbolfoto: Anke Donner
Salzgitter. Am gestrigen Samstag kam es gleich mehrfach zu Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. In einem Fall war der Autofahrer zudem ohne Führerschein unterwegs.

Am frühen Samstagmorgen kontrollierte demnach eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Salzgitter einen Fahrzeugführer in Salzgitter-Hallendorf. Die Beamten stellten fest, dass der 25-jährige Mann aus Salzgitter ohne gültigen Führerschein mit einem Transporter unterwegs war. Seine vorgelegte ausländische Fahrerlaubnis seien ungültig gewesen. Im Rahmen der Kontrolle konnten die Beamten zudem Auffälligkeiten feststellen, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln zurückzuführen waren. Ein durchgeführter Drogenschnelltest sei positiv verlaufen und habe den Verdacht erhärtet, dass der Mann unter dem Einfluss berauschender Substanzen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Weiterer Zwischenfall

Einen weiteren Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stellten die Beamten am frühen Nachmittag im
Siemensweg fest. Hier wurde ein 29-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Auch bei diesem Fahrzeugführer wurden körperliche Auffälligkeiten festgestellt, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein Drogenschnelltest verlief auch in diesem Fall positiv. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Auch auf ihn kommt nun ein Ermittlungsverfahren zu.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26