Radfahrer planen Aktion „Geschützte Radspur Hagenbrücke“

5. November 2019
Die Initative Fahrradstadt Braunschweig und der ADFC wollen den Radverkehr fördern. Symbolbild: Pixabay
Braunschweig. Die Initiative Fahrradstadt Braunschweig und der ADFC Braunschweig planen am 8. November eine Aktion „Grüner Teppich“ in der Zeit von 14 bis 16 Uhr in der Straße Hagenbrücke durchführen. Dabei soll ein zwei Meter breiter und 30 Meter langer Teppich auf der rechten Fahrbahn ausgerollt werden, um so den Anspruch der Radfahrer auf einen geschützten Radweg an dieser Stelle deutlich darzustellen, so die Initiative Fahrradstadt Braunschweig in einer Pressemitteilung.

Letzte organisatorische Absprachen hätten am Montag im Ordnungsamt stattgefunden. Für die Teilnehmer sei wichtig, dass die Demonstration an der Einmündung „Höhe“ beginnt und an der Einmündung „Casparistraße“ zu Ende ist und dann wieder die Ampelschaltungen gelten. 

Bei der Aktion gehe um mehr als nur einen Radweg vernünftiger Breite in der Hagenbrücke. Die Förderung des Radverkehrs sei ein Beitrag zur Verkehrswende, also zum Klimaschutz. Mit dieser Aktion solle auch wieder auf das Projekt „Bürgerentscheid Pro Fahrrad“ aufmerksam gemacht werden.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26