Anzeige

Radwege: Über 1.000 Wegweiser sollen zeigen, wo es lang geht

26. Januar 2018 von
Mehr als 1000 Wegweiser sollen ab Frühjahr aufgestellt werden. Karte: Stadt Salzgitter
Anzeige

Salzgitter. Mit der Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes 2014 hat der Rat der Stadt Salzgitter die Aufstellung einer Radverkehrswegweisung im gesamten Stadtgebiet beschlossen. In der ersten Stufe stehen 150.000 Euro für die ländlichen Bereiche Salzgitters zur Verfügung. Im Frühjahr sollen die ersten Wegweiser aufgestellt werden.

Anzeige

Dies geht aus einer Mitteilungsvorlage der Stadtverwaltung an den Rat hervor. Finanzielle Unterstützung gibt es vom Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Hier hatte die Stadt einen „Förderantrag nach ZILE für die Umsetzung der Radwegweisung in den ländlichen Bereichen von Salzgitter“ gestellt. Inzwischen liegt der Zuwendungsbescheid in Höhe von 62.717,43 Euro vor, heißt es in der Mitteilung.

Absprachen bereits getroffen

Mit den Wegweisern sollen sowohl Alltagsrouten als auch Freizeitrouten ausgeschildert werden. Auch die einzelnen Themenrouten (Innersteradweg, Fuhseradweg, Route 31) sollen in das Konzept integriert werden.

Die Radwegweiser sollen an öffentlichen Straßen – mit und ohne Radverkehrsanlagen – und im Bereich privater Wegeverbindungen stehen. Für die Wegweiserstandorte im Bereich der öffentlichen Straßen in fremder Baulast oder im Bereich privater Wege hat die Stadtverwaltung mit den Eigentümern weitestgehend Gestattungsverträge zur Aufstellung abgeschlossen. Aufgrund der Intention und Finanzierung des Wegweisungskonzeptes und der Förderung sollen in der ersten Stufe die ländlichen Bereiche Salzgitters ohne die Stadtteile Lebenstedt, Bad und Thiede ausgeschrieben werden. In einem zweiten Schritt ab 2019 soll dann die Fahrradwegweisung um die genannten Stadtteile ergänzt werden.

1.020 Wegweiser sollen ab Frühjahr kommen

Insgesamt sollen 282 Wegweiserstandorte mit 1020 Einzelwegweisern – davon 581 Zielwegweiser und 499 Zwischenwegweiser – sowie 521 Routenplaketten eingerichtet werden. Mit dem Aufstellen der Wegweiser soll dann im Frühjahr 2018 begonnen werden, so die Verwaltung.

Für die Stadtteile Lebenstedt, Bad und Thiede ist noch ein Wegweisungskonzept zu erarbeiten, so dass ab 2019 eine Umsetzung erfolgen kann. Für die Aufstellung der Wegweisung wären im Haushalt 2019 40.000 Euro anzumelden, heißt es weiter in der Mitteilung.

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen