Rauch im Klinikum – Technischer Defekt löst Großeinsatz aus

8. Juli 2019 von
Die Feuerwehren im Umkreis reagierten zügig auf den Alarm der automatischen Brandmeldeanlage. Foto: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Am späten Nachmittag kam es am Helios-Klinikum Salzgitter Lebenstedt zu einem Großeinsatz, nachdem die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Die Wachen eins und zwei der Berufsfeuerwehr Salzgitter und die Freiwillige Feuerwehr Lebenstedt waren neben zwei weiteren Ortsfeuerwehren im Einsatz. Auch die Spurensicherung der Polizei war vor Ort.

Vor Ort stellte sich für die Feuerwehr heraus, dass ein technischer Fehler an einem Gerät in der Technikzentrale des Krankenhauses die Rauchentwicklung verursachte und dadurch die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. „Wir konnten die Rauchentwicklung lokalisieren und abstellen“, berichtet Arne Sicks, Branddirektor der Feuerwehr Salzgitter und Einsatzleiter am Helios-Klinikum. Durch die Belüftungsanlage sei es im Anschluss zu einer leichten Rauchausbreitung in weitere Teile des Klinikums gekommen. „Diese Gebäudeteile waren aber definitiv nicht mit Patienten belegt. Dementsprechend war diese Ausbreitung unkritisch für das Patientenwohl“, stellt der Branddirektor klar. Die Gründe für die Anwesenheit der Spurensicherung sind allerdings derzeit unbekannt. 

Ein Atemschutztrupp betritt das Gebäude. Foto: Rudolf Karliczek

Das Gebäude wird nun abschließend durch die Feuerwehr kontrolliert. Nach erfolgreicher Kontrolle wird die Brandmeldeanlage zurückgestellt. Alice Börgel, Geschäftsführerin des Helios-Klinikums bedankt sich bei den Einsatzkräften: „Wir danken außerordentlich den Einsatzkräften der Feuerwehr, die hier mit großer Professionalität und Schnelligkeit die Dinge in den Griff bekommen haben.“

 

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26