Reizgas, Schläge und Tritte – Auch 18-Jährige wird Opfer

28. Oktober 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Salzgitter-Lebenstedt. Am Samstag, um 21:40 Uhr, gerieten aus bislang unbekannter Ursache zwei Personengruppen auf dem Bahnhofsvorplatz in der Konrad-Adenauer-Straße in Streit. Wie die Polizei mitteilt, wurden in dessen Folge eine junge Frau und ein junger Mann brutal zusammengeschlagen.

Im Verlaufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung wurde durch den bislang unbekannten Täter ein Reizgas gegen einen 18-jährigen Salzgitteraner eingesetzt. Das nach dem Angriff zu Boden gegangene Opfer wurde, noch am Boden liegend, von dem Täter weiter geschlagen und getreten. Eine Freundin des Opfers, eine 18-jährige Salzgitteranerin, versuchte den Täter von weiteren Angriffen abzuhalten. Dabei sei die junge Frau ebenfalls von dem Täter geschlagen und getreten worden. Die Frau erlitt hierbei Verletzungen im Gesichts- und Rippenbereich. Der verletzte junge Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Dem Täter gelang, zusammen mit mehreren ihn begleitenden jungen Männern, allesamt südländisches Aussehen, noch vor Eintreffen der Polizei die Flucht. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang Personen, die den Tathergang beobachtet haben oder Angaben zu dem geflüchteten Täter machen können, sich mit einer Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen