Schwerer Unfall im Industriegebiet: Fußgänger von Auto erfasst

12. Oktober 2019 von
Die Polizei versucht den Unfallhergang zu rekonstruieren. Fotos: Rudolf Karliczek
Salzgitter-Beddingen. Am Samstagabend kam es auf der Walzwerkstraße zwischen Rüdekenstraße und L 615 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Fußgänger wurde von einem Auto erfasst. Die Person musste vom Rettungsdienst stabilisiert werden. Der Wagen landete auf dem Acker.

Die Feuerwehr habe den Mann noch auf dem Acker liegend stabilisiert, bevor er in den Rettungswagen und dann ins Krankenhaus gebracht wurde, berichtete Markus Hugot, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzgitter, vor Ort. Zu seinem Gesundheitszustand wurden keine Angaben gemacht. Auch die beiden Insassen des Autos mussten durch eine Notfallseelsorgerin betreut werden, da sie unter Schock standen.

Mit Hilfe der Drehleiter leuchtete die Feuerwehr die Straße aus, damit die Polizei den Unfallhergang rekonstruieren konnte. Details hierzu sind aber noch nicht bekannt.

Aktualisiert:

Wie die Polizei am heutigen Sonntag in einer Pressemitteilung berichtet, wurde der angefahrene Fußgänger lebensgefährlich verletzt. Gegen 19:30 Uhr sei ein 29-jähriger Salzgitteraner zusammen mit seinem 25-jährigen Bekannten entlang der Fahrbahn entlang gegangen, als ein 22-jähriger Autofahrer bei erlaubten 100 km/h Höchstgeschwindigkeit die Fahrbahn in gleiche Richtung befuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache betrat der 29-Jährige die Fahrbahn. Der Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

Der Fußgänger wurde durch den Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und in ein Klinikum nach Braunschweig gebracht. Der Autofahrer und sein 20-jähriger Beifahrer erlitten einen Schock. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Die Feuerwehr leuchtet die Unfallstelle aus.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26