Schwerpunktkontrolle der Polizei: 961 Verstöße festgestellt

19. August 2019
Symbolfoto: Anke Donner
Salzgitter. Wie die Polizei berichtet, fand in der Woche vom 12. bis zum 18. August eine känderübergreifende Schwerpunktkontrolle zur Minimierung geschwindigkeitsbedingter oder durch aggressives Verhalten im Straßenverkehr verursachter Verkehrsunfälle statt.

Trotz einer begleitenden Medienarbeit habe die Polizei zahlreiche Überschreitungen feststellen können. Bei zirka 4.000 kontrollierten Fahrzeugen hätten insgesamt durch die Polizei 961 Verstöße festgestellt werden können. Die Polizei leitete Ordnungswidrigkeitenverfahren ein oder verwarnte die Fahrzeugführer. Gegen zehn Fahrzeugführer werde ein Fahrverbot erlassen.

Die Polizei wird auch weiterhin konsequent Geschwindigkeitsmessungen durchführen und somit einen wertvollen Beitrag der Verkehrssicherheitsarbeit leisten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26