Seit über 40 Jahren Johanniter: Karl-Heinz Lampe geehrt

21. Juni 2018
Seit 40 Jahren Johanniter - Ein Jubiläumsabzeichen für Karl Heinz Lampe. Foto: Johanniter
Wolfenbüttel/Salzgitter. Eine besondere Überraschung erwartete kürzlich Karl-Heinz Lampe, Ortsverbandsarzt in Salzgitter und Regionalverbandsarzt bei den Johannitern in Harz-Heide, im Rahmen einer Klausurtagung in Wolfenbüttel.

Für seine bereits über 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der christlichen Hilfsorganisation bekam er ein Jubiläumsabzeichen, eine Urkunde sowie eine Jubiläumsuhr überreicht.

„Karl-Heinz Lampe ist in seiner Funktion und mit seinem Fachwissen ein wichtiger Ansprechpartner für die Orts- und Regionalverbandsleitung sowie Helferschaft“, so Samantha Brinkwirth, Dienststellenleiterin in Salzgitter bei der Ehrung. „Wir möchten uns für sein langjähriges Engagement herzlich bedanken.“

1977 trat der damals 17-jährige Karl-Heinz Lampe in die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. ein und engagierte sich zunächst als Helfer bei den Sanitätsdiensten. Bereits ein Jahr später wirkte er neben dem damaligen Probst der St. Marie-Jakobi-Gemeinde Salzgitter-Bad, Erich Warmers, und dem Johanniter-Pastor Dirk Hoffmeister bei der Gründung des Ortsverbandes (OV) Salzgitter mit. Katastrophenschutz, Sanitätsdienste und Breitenausbildung waren die Schwerpunkte des damals rein ehrenamtlich geführten OV. Im Laufe der Jahrzehnte kamen dann weitere Leistungsbereiche, wie zum Beispiel Behindertenfahrdienst, Menüservice, Krankentransport für die Feuerwehr oder Hausnotruf, hinzu, die zunächst ehren- und später hauptamtlich geleistet wurden.

Nach dem Studium an der Medizinischen Hochschule Hannover, das Karl-Heinz Lampe 1988 als approbierter Arzt abgeschlossen hatte, erfolgten dann die Weiterbildungen zum Allgemeinarzt und anschließend zum Palliativmediziner in der Klinik und seit 1. Juli 1993 in seiner eigenen Praxis. 1990 übernahm Karl-Heinz Lampe das Amt des Ortsverbandsarztes in Salzgitter, das er bis heute innehat. Seit 1995 engagiert er sich zudem als ehrenamtlicher Regionalverbandsarzt im Regionalverband Harz-Heide und ist für die fachliche Beratung rund um das Thema medizinische Standards in der Ausbildung, im Rettungsdienst und Katastrophenschutz zuständig. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Karl-Heinz Lampe im selben Jahr mit einem Leistungsabzeichen der Johanniter-Unfall-Hilfe in Silber ausgezeichnet, fünf Jahre später wurde ihm auch ein Leistungsabzeichen in Gold verliehen.

„Diese 40 Jahre sind wie im Fluge vergangen“, blickt Karl-Heinz Lampe auf sein ehrenamtliches Engagement zurück. „Kein Wunder, denn das ist eine sinnvolle Aufgabe, die ich bei den Johannitern habe. Außerdem fühle ich mich in der Gemeinschaft immer gut aufgehoben und genieße das Miteinander hier.“

Über den Johanniter-Regionalverband Harz-Heide

Der Regionalverband hat neun Standorte zwischen Harz und Heide. Sitz der Regionalgeschäftsstelle ist Braunschweig. Die Aufgaben der Johanniter liegen unter anderem im Rettungsdienst, im Krankentransport, in der Trägerschaft von Kindertagesstätten und in der ambulanten Pflege. Auch engagieren sich die Johanniter in der Quartiers- und Integrationsarbeit, im Bevölkerungsschutz, der Erste-Hilfe-Ausbildung sowie der Jugendarbeit. Mehr als 300 haupt- und etwa 260 ehrenamtliche Kräfte sind im Dienst am Nächsten aktiv, dabei werden sie von rund 14.000 Fördermitgliedern finanziell unterstützt.

Helden bitte melden

Um auch in Zukunft den Herausforderungen im Bevölkerungsschutz gewachsen zu sein, haben die Johanniter in Niedersachsen und Bremen die Kampagne „Helden bitte melden“ gestartet. Ziel ist, Menschen für ein Ehrenamt im Bevölkerungsschutz zu begeistern und neue Helfer zu gewinnen. Was die Johanniter machen und wo man sich engagieren kann, erfahren Interessierte unter www.helden-bitte-melden.de .

Politiker sowie interessierte Bürger können sich unter www.mission-bevölkerungsschutz.de über das Thema Katastrophen- und Zivilschutz informieren. Dort stellt der Landesverband Niedersachsen/Bremen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. auch tiefergehendes Material zum Ehrenamt im Bevölkerungsschutz zur Verfügung.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: salzgitter@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-26
Anzeigen